Petrik, Géza (1845-1925), Bibliograph

Petrik Géza, Bibliograph. * Alsószeli (Dolné Saliby, Slowakei), 3. 10. 1845; † Budapest, 26. 8. 1925. Wurde nach Absolv. des Gymn. Buchhändler in Ödenburg (Sopron), dann in Budapest. 1879 gab er diesen Beruf auf und widmete sich der bibliograph. Forschung. P., ab 1878 Red. der Buchhändlerz. „Corvina“, erwarb sich durch die Hrsg. seiner umfangreichen bibliograph. Werke große Verdienste um die ung. Wiss.

W.: Magyar könyvészet… (Ung. Bibliographie) 1860–1900, 1880–1913; Magyarországi nérnet könyvészet (Ungarns dt. Bibliographie) 1801–60, 2 Bde., gem. mit K. Kertbeny, 1886; Magyarország Bibliographiája (Bibliographie Ungarns) 1712–1860, 4 Bde., 1888–92; Kalauz az újabb magyar írodalomba (Führer durch die neuere ung. Literatur), 1894; etc. Mitarbeit an den Lex. Pallas und Révai.
L.: A Könyvtáros, 1956, n. 3; Magyar Könyvszemle, 1963, n. 3; Das geistige Ungarn; M. Életr. Lex.; M. Irodalmí Lex.; Pallas; Révai; Szinnyei; Új M. Lex.
(K. Semmelweis)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 8 (Lfg. 36, 1979), S. 5
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>