Petter, August (1818-1905), Journalist und Seelsorger

Petter August, Journalist und Seelsorger. * Innsbruck, 3. 12. 1818; † Innsbruck, 11. 9. 1905. Sohn des Kreishptm. in Bozen, Oktavian P.; stud. in Bozen und Innsbruck Phil., in Brixen kath. Theol. 1841 Priesterweihe. 1841–45 wirkte P. als Hilfspriester in Schwaz, 1845–55 in Telfs, 1855–57 war er als Frühmesser in Galtür (Paznaun) tätig. 1857 wurde er Baron v. Reinhartscher Benefiziat an der Kirche von Dreiheiligen in Innsbruck. Ab 1871 war P., mit kurzer Unterbrechung, Red. der „Neuen Tiroler Stimmen“, des Zentralorgans der Kath.-Konservativen, der mandatsstärksten Partei Tirols. 1891 Geistlicher Rat.

W.: Hrsg.: Leben der Hll. Gottes, gem. mit J. Gräber, 6 Bde., 1 Erg.H. (= Ver. Gaben der Marian. Ges.), 1859–71.
L.: Neue Tiroler Stimmen vom 24. 12. 1872, 9. 6. 1891, 12. 9. und 22. 12. 1905; Andreas Hofer 28, 1905, S. 377; R. Granichstaedten-Czerva, Ein Schauprozeß gegen Baron Kathrein 1870, in: Dolomiten von 18. 3. 1953.
(R. Schober)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 8 (Lfg. 36, 1979), S. 12
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>