Pettera, Günter (1837-1907), Schauspieler und Regisseur

Pettera Günter, Schauspieler und Regisseur. * Brünn (Brno), 8. 8. 1837; † Mödling (NÖ), 22. 9. 1907. Diente in der österr. Armee, war dann im Techn. Büro des Min. des Inneren, während des Krieges von 1866 als Militärberichterstatter im österr. Hauptquartier tätig. Danach nahm er Schauspielunterricht bei Findeisen (s. d.) und A. Förster (s. d.). 1867 wurde er für das Fach der Ersten Helden und Gesetzten Liebhaber nach Linz engagiert, 1869 an das Burgtheater in Wien, wo er als Uriel Acosta debut. 1873 ging er zu Laube (s. d.) an das Wr. Stadttheater, 1876 an das Stadttheater Leipzig, wo er unter der Dion. Försters als Charakterdarsteller und Heldenvater sowie als Regisseur sehr erfolgreich wirkte. Nach einem Engagement in Frankfurt a. Main (1882–85) war er 1885–1897 als Oberspielleiter am Dt. Landestheater in Prag (anfangs auch noch als Schauspieler) tätig. Zahlreiche Gastspiele führten P. an viele österr. Bühnen und an das Berliner Hoftheater.

Hauptrollen: Faust, Mephisto (J. W. v. Goethe, Faust); Götz v. Berlichingen (ders., Götz v. Berlichingen); Odoardo (G. E. Lessing, Emilia Galotti); Nathan (ders., Nathan der Weise); Just (ders., Minna v. Barnhelm); Macbeth (W. Shakespeare, Macbeth); Lear (ders., Κg. Lear); Claudius (ders., Hamlet); Wilhelm Tell (F. v. Schiller, Wilhelm Tell); Wallenstein (ders., Wallenstein); Kammerdiener (ders., Kabale und Liebe); Hagen v. Tronje (F. Hebbel, Die Nibelungen); Uriel Acosta (K. Gutzkow, Uriel Acosta); Christian Ulrich (O. Ludwig, Der Erbförster); Mathias Ferner (L. Anzengruber, Der Meineidbauer); etc.
L.: N. Fr. Pr. vom 8. 8., Voss. Ztg. vom 24. 9. 1907; Biograph. Jb. 12, 1909; Eisenberg; Katalog der Porträt-Smlg.; Kosch, Theaterlex.; Rub; Unbefangene Briefe eines wahrhaften Theaterfreundes über die Theaterzustände Leipzigs, 1877, S. 21 f.; F. Rüffer, Geschichte des Leipziger Stadttheaters unter der Dion. Dr. Förster, 1880, S. 12, 30 f.; O. G. Flüggen, Biograph. Bühnen-Lex. der Dt. Theater, 1892; R. Rosenheim, Die Geschichte der dt. Bühnen in Prag, 1938, S. 82, 87, 118; 175 Jahre Burgtheater, 1954, s. Reg.; E. Grünsteidl, Geschichte des Linzer Landständ. Theaters im 19. Jh., phil. Diss. Wien, 1970, S. 166 und Anhang.
(E. Marktl)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 8 (Lfg. 36, 1979), S. 13
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>