Petters, Vilém (1826-1875), Dermatologe

Petters Vilém, Dermatologe. * Blatna (Blatná, Böhmen), 6. 7. 1826; † Prag, 29. 7. 1875. Stud. zuerst an der Techn. Hochschule in Prag, dann an der Univ. Med., 1852 Dr. med., 1853 Dr. chir. 1848 gehörte er zu den Gründern des naturwiss. Ver. Lotos. 1851 wurde P. Ass. am Zootechn. Inst., 1853 Ass. an der I. internen Klinik, 1857 Priv. Doz. für interne Med. an der Univ. Prag. 1860 arbeitete er an der internen Abt. im Prager Allg. Krankenhaus. 1863 habil. er sich auch für Haut- und Geschlechtskrankheiten und wurde Primarius an der Abt. für Haut- und Geschlechtskrankheiten. 1864 ao. Prof. P., dem die Entdeckung der Azetonurie und Azetonämie gelang, war 1873–75 Vorstand des Ver. tschech. Ärzte.

W.: Untersuchungen über die Honigharnruhr, in: Vjs. für die prakt. Heilkde., 1857; Aceton und seine Erscheinung im menschlichen Organismus, in: Časopis lékařů českých, 1864; etc.
L.: M. Matoušek, V. P. – objevitel acetonurie, in: Časopis lékařů českých, 1952. S. 838 f.; M. Navrátil, Almanach českých lékařů, 1913; UA Prag.
(E. Rozsívalová)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 8 (Lfg. 36, 1979), S. 13
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>