Pezzey, August d. J. (1875-1904), Maler

Pezzey August d. J., Maler. * Innsbruck, 2. 9. 1875; † Innsbruck, 3. 11. 1904 (ermordet). Sohn des Vorigen; besuchte die Gewerbeschule in Innsbruck (Tapper) und die Akad. der bildenden Künste in München (Seitz und Defregger, s. d.). Durch literar. Vorbilder angeregt, malte er im Stil Makarts (s. d.) und Böcklins Landschaften, Porträts, Märchen- und Phantasiebilder.

W.: Selbstbildnis, Confectioneuse, Mädchenbildnis, Feuersbrunst, Landschaftsskizze (alle Tiroler Landesmus. Ferdinandeum, Innsbruck).
L.: L’Alto Adige vom 4./5. 11., N. Fr. Pr. vom 7.–9. 11. und 18. 11., Bote für Tirol und Vorarlberg vom 7. und 9. 12. 1904; Bénézit; Biograph. Jb. 10, 1907; Thieme–Becker; K. Fischnaler, Innsbrucker Chronik, Tl. 5, 1934, S. 167.
(E. Egg)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 8 (Lfg. 36, 1979), S. 22
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>