Pfaundler von Sternfeld, Johann Georg (1795-1876), Archivar

Pfaundler von Sternfeld Johann Georg, Archivar. * St. Lorenzen (Südtirol), 8. 12. 1795; † Innsbruck, 12. 2. 1876. Sohn des Vorigen; stud. an der Univ. Innsbruck Phil. und Jus; schlug die Beamtenlaufbahn ein und arbeitete, hist. interessiert, 1831–61 im Gubernial- bzw. Statthaltereiarchiv. Er ordnete verschiedene Aktenbestände und verfaßte Repertorien dazu (Klosterakten, Amraser Akten, Sigmundiana und Maximiliana, Grenzakten, Verzeichnis zur Cles. Korrespondenz, Tl. des Pestarchivs etc.). P. verfaßte großangelegte hist. Arbeiten, die aber ungedruckt blieben, und legte eine Siegelsmlg. an.

W.: Beitrr. für Tirols Geschichte und Familienkde., 12 Bde., 1832–61, Geschichte der Kunst in Tirol, 1864, Geschichte des Erzh. Ferdinand II. während seines Aufenthaltes in Tirol (1567–93), 1865, Alphabet. Darstellung aller tirol. oder für Tirol merkwürdigen Persönlichkeiten in 4 Tle., 1866, alles Manuskripte, alle Tiroler Landesmus. Ferdinandeum, Innsbruck.
L.: Bote für Tirol und Vorarlberg vom 20. 6. 1876; Tiroler Anzeiger vom 24. 4. 1928; O. Stolz, Geschichte und Bestände des Staatlichen Archives (jetzt Landesregierungsarchives) zu Innsbruck (= Inventare österr. staatlicher Archive 6), 1938, S. 59; ders., Geschichte des Landes Tirol, Bd. 1, 1955, S. 43.
(H. Gritsch)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 8 (Lfg. 36, 1979), S. 28
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>