Pfersmann von Eichthal, Alois (1781-1854), Feldmarschalleutnant

Pfersmann von Eichthal Alois, General. * Klagenfurt, 16. 9. 1781; † Wien, 22. 6. 1854. Trat 1796 als Kadett in das Grenz-IR 7 ein und kam noch im selben Jahr als Lt. zum Grenz-IR 10, 1798 zum IR 33; 1809 zum Hptm. befördert, machte er die Feldzüge gegen Frankreich von 1796 bis 1815 mit, 1820 Mjr. 1831–37 führte er als Obst. das Kmdo. des IR 33, 1837 wurde er zum GM befördert und war als solcher Brigadier in Esseg (Osijek) und Vinkovci, 1842–1846 bei der Armee in Italien. Im März 1846 wurde P. FML und Divisionär in Hermannstadt (Sibiu), im September desselben Jahres 2. Inhaber des IR 37. Während des Feldzuges von 1848/49 war er zunächst Stellvertreter des Kommandierenden Gen. in Siebenbürgen, dann des Banus von Kroatien in Agram (Zagreb). 1849 i. R.

L.: E. Finke, Geschichte des k. u. k. ung. IR n. 37 Erzh. Joseph, Bd. 2, 1896, S. 1000 f.; KA Wien.
(R. Egger)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 8 (Lfg. 36, 1979), S. 37
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>