Pitzinger, Franz (1858-1933), Techniker

Pitzinger Franz, Techniker. * Enzersdorf a. d. Fischa (NÖ), 22. 5. 1858; † Hofstetten (NÖ), 10. 10. 1933. Trat nach Absolv. der Techn. Hochschule in Wien und Konstrukteurtätigkeit bei der Fa. Clayton & Shuttleworth 1886 als provisor. Schiffbaueleve in die k. u. k. Kriegsmarine ein und wurde der Schiffbaudion. des Seearsenals in Pola (Pula) zugeteilt. Seine Dienstlaufbahn beendete P. 1918 als Gen.-Schiffbauing. In Pola arbeitete er am Bau des Turmpanzerschiffes „Kronprinz Rudolf“ und des Kreuzers „Kaiserin Elisabeth“ mit. Später hatte er maßgebenden Anteil an Planung und Bau der Schlachtschiffe der „Erzherzog“-Κl. und der „Radetzky“-Kl. und der modernen Schnellkreuzer. Seine Entwürfe eines 20 000-Tonnen-Schlachtschiffes und eines 3 000-Tonnen-Schnellkreuzers wurden preisgekrönt. Seine Pläne der 1914 bewilligten Großkampfschiffe, mit dem von ihm entworfenen und erprobten Unterwasserschutz, wurden von der Marineführung angenommen, kamen aber wegen des Kriegsausbruches nicht mehr zur Ausführung. P.s Konstruktionen fanden Anerkennung und Würdigung in der internationalen Fachwelt.

L.: H. Bayer v. Bayersburg, Österreichs Admirale . . . 1867–1918 (= Österr.-Reihe 154/56), 1962, S. 136 ff.
(U. Schöndorfer)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 8 (Lfg. 37, 1980), S. 108f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>