Ploner, Josef (1841-1911), Musiker

Ploner Josef, Musiker. * Sterzing (Südtirol), 31. 8. 1841; † Hall i. Tirol, 29. 7. 1911. Erhielt seine musikal. Ausbildung an der Innsbrucker Musikschule bei Nagiller (s. d., Orgel, Musiktheorie) und Alliani (Geige). 1872–83 wirkte er in Sterzing als Regenschori sowie als Kapellmeister der städt. Musikkapelle und gehörte zu den Begründern der Sterzinger Liedertafel. 1883 wurde er Regenschori und Organist an der Stadtpfarrkirche in Hall. Er leitete auch die dortige Pfarrsingschule und betreute durch ca. zwei Jahrzehnte den Männergesangver. P. schrieb für den kirchlichen Gebrauch viele kleine Chorkompositionen, die jedoch alle nur handschriftlich erhalten sind.

L.: W. Senn, Pfarrschule und Kirchenchor. Die Kapelle des Damenstiftes, in: Haller Buch (= Schlern-Schriften 106), 1953, s. Reg.
(E. Fässler)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 8 (Lfg. 37, 1980), S. 129
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>