Pölleritzer, Leopold (1857-1917), Bildhauer

Pölleritzer Leopold, Bildhauer. * Hallein (Salzburg), 21. 10. 1857; † Bad Ischl (OÖ), 30. 4. 1917. Sohn eines Salinenbeamten; besuchte die Kunstgewerbeschule in Wien und wurde 1884 Lehrer für Modellier- und Bildhauerkunst an der Fachschule für Holzbearbeitung in Hallstatt; 1900–17 Dir. P. schuf mit perfekter Technik der Holzbearbeitung, dem Zeitgeschmack folgend, an hist. Vorbildern orientierte Kirchenausstattungen und Plastiken.

W.: Bildhauerarbeiten, 1904 (Hochaltar, St. Leonhard b. Freistadt); St. Georg (Berghotel auf dem Pöstlingberg, Linz); Altar, Kanzel (röm.-kath. Pfarrkirche, Hallstatt); etc.
L.: Krackowizer; Kosch, Das kath. Deutschland.
(G. Wacha)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 8 (Lfg. 37, 1980), S. 141
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>