Pöschl, Viktor (1884-1948), Warenkundler und Chemiker

Pöschl Viktor, Chemiker und Warenkundler. * Graz, 4. 12. 1884; † Karlsruhe (BRD), 26. 12. 1948. Sohn des Prof. an der Techn. Hochschule Graz Jakob P.; stud. ab 1903 an der Univ. Graz. Naturwiss., 1907 Dr. phil. 1908–12 wirkte er als Prof. für Warenkde. an der Handelsakad. in Graz, ab 1912 als o. Prof. der Chemie und Warenkde. an der Handelshochschule Mannheim, Dir. des Inst. für Warenkde., 1933 i. R. Ab 1934 war er Lehrbeauftragter und Dir. der warenkundlichen Abt. des Inst. für Wirtschaftswiss. an der Univ. Frankfurt a. M., ab 1939 Lehrbeauftragter an der wirtschafts- und sozialwiss. Fak. der Univ. Köln. P. gilt als Begründer der sog. teleolog. Warenkde., die in der Ware in erster Linie ein Mittel der Bedürfnis- oder Anspruchsbefriedigung sieht und sie demgemäß von der Gebrauchstauglichkeit oder dem Gebrauchswert ausgehend behandelt. Er entwickelte eine ausgefeilte teleolog. Systematik der Konsumwaren und Weltwirtschaftsgüter, entfaltete eine überaus reiche Publ.Tätigkeit auf allen Gebieten der Waren- und Stoffkde. und nahm insbes. in seinem zukunftsweisenden Alterswerk, „Prinzipien natürlicher Ordnung in Technik und Wirtschaft“, zu grundsätzlichen Fragen des Faches Stellung.

W.: Einführung in die Kolloidchemie, 1908, 6. Aufl. 1923, auch engl., französ. und russ.; Die Härte der festen Körper und ihre physikal.-chem. Bedeutung, 1909; (Allg.) Warenkde., 1912, 2. Aufl., 2 Bde., 1924; Grundzüge der wiss. Drogenkde. und organ. Rohstofflehre nebst einem Entwurf einer Ersatzmittelkde., 1917; J. Beckmann, der Begründer der Sammelwiss. Warenkde., 1917; Log. Erklärung warenkundlicher Grundbegriffe, 1918; Die Bildzeichen der Ges. für Warenkde. in Hamburg, 1918; Kaffee und Aluminium als Beispiel zweier Lehraufgaben, 1918; Stoffkde. Einführung in die Waren-, insbes. in die Chemikalienkde. (= Handels-Hochschul-Bibl. 17), 1919; Drogistenberuf und Fachschulbildung, 1920; Farbwarenkde. nebst Grundlagen der Giftlehre, 1921; Einführung in die Lichtbildkunst, 1922, 3. Aufl. 1931; Materialprüfung im Handwerk, 1925; Techn. Mikroskopie, 1927; Verkaufsschule und Verkaufslehrer, 1929; Hdb. des Einzelhandels, 1930; Preßspan, in: Papier-Ztg. 55, 1930; Spiel und Spielware in Wirtschaft und Wiss. (= Bibl. der gesamten Technik 445), 1937; Dt. Werkstoffe, 1942, 2. Aufl. 1943; Prinzipien natürlicher Ordnung in Technik und Wirtschaft, 1947; etc.
L.: Kosch, Das kath. Deutschland; Kürschner, Gel.-Kal., 1925–50; Poggendorff 5–6.
(J. Hölzl)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 8 (Lfg. 37, 1980), S. 145
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>