Pötting und Persing, Karl Gf. von (1816-1892), Feldmarschalleutnant

Pötting und Persing Karl Graf von, General. * Budischau (Budišov, Mähren), 3. 9. 1816; † Wien, 11. 1. 1892. Vater des Vorigen; wurde 1836 als Fähnrich aus der Theresian. Militärakad. zum IR 40 ausgemustert und fungierte im Revolutionsjahr 1848 als Gen.Adj. des FML Moga (s. d.), von dem er sich jedoch vor dem Gefecht bei Pákozd (29. 9. 1848) aus eigenem Antrieb entfernte. P. stellte sich den Streitkräften des Banus Jellačić (s. d.) zur Verfügung und war 1849 Adj. beim k. Hauptquartier in Ungarn. 1850 wurde er in den Gen. Quartiermeisterstab übernommen, 1853 Mjr. Ab 1859 war P. Gen.Stabschef beim Gen.Kmdo. in Wien (1860 Obst. im Gen.Stab), 1866 wurde er in den zeitlichen Ruhestand versetzt. Ab 1867 war P. Kmdt. des IR 69 und ab 1868 (GM) in rascher Folge Kmdt. verschiedener Brig. Ab 1870 wirkte P. als Platzkmdt. in Wien, 1878 FML und i. R.

L.: N. Fr. Pr. vom 11., Salzburger Ztg. vom 30. 1. 1892; Svoboda 1, S. 595; V. Silberer, Die Generalität der k. k. Armee 1, 1877, S. 305 f.; G. Amon v. Treuenfest, Armee-Album, 1889, S. 105; KA Wien.
(P. Broucek)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 8 (Lfg. 37, 1980), S. 149
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>