Institut für Neuzeit- und Zeitgeschichtsforschung
Österreichisches Biographisches Lexikon 1815–1950


Pogatschnig, Valentin (1840-1917), Volkskundler

Pogatschnig Valentin, Volkskundler. * Goggerwenig (Kärnten), 7. 2. 1840; † Graz, 24. 1. 1917.  Bauernsohn; stud. 1858–65 an den Univ. Wien und Graz Jus (1868 Dr. jur.), hörte daneben auch hist. und philosoph. Vorlesungen. Ab 1865 wirkte P. im polit. Verwaltungsdienst in Graz, dann in Deutschlandsberg, Cilli (Celje), Villach und Wr. Neustadt. 1871/72 war er Mitred. der „Wiener Zeitung“, 1872–76 Lehrer für Nationalökonomie, Verfassungs- und Verwaltungsorganismus der Österr.-ung. Monarchie an der Theresian. Militärakad. in Wr. Neustadt, ab 1884 Gewerbeinsp. in Graz, 1895 HR und Oberinsp., 1910 i. R.

PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 8 (Lfg. 37, 1980), S. 152
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>

Österreichisches Biographisches Lexikon und biographische Dokumentation ]
Verlag der ÖAW ] [ Elektronisches Publizieren ] [ ÖAW ] [ Mail an die Redaktion ]

Quelle: Österreichisches Biographisches Lexikon und biographische Dokumentation
Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
©2003–2013 Alle Rechte vorbehalten ISBN: 978-3-7001-3213-4