Porges von Portheim, Moses (1781-1870), Industrieller

Porges von Portheim Moses, Industrieller. * Prag, 22. 12. 1781; † Prag, 21. 5. 1870. Bruder des Industriellen Juda L. P. v. P. (s. d.), Onkel des Industriellen Eduard P. v. P. (s. d.), Großonkel des Vorigen; begann mit einem kleinen Leinwandgeschäft; 1821 begründete er gem. mit seinem Bruder in Prag die Kattundruckerei Brüder P. Diese wurde 1830 durch eine zweite Fabrik in Smichow (Smíchov) ergänzt, welche sich unter seiner Leitung (bis 1856) zu einer der größten Fabriken ihrer Art entwickelte. P. War 1840 Mitbegründer der Porzellanfabrik in Chodau (Chodov), 1853 Mitgl. der Zollkonferenz in Wien. Er stiftete die Kleinkinderbewahranstalt in Prag – Josefstadt. 1841 nob.

W.: Erinnerungen von M. P. an den Frankisten Hof in Offenbach, in: Hist. Schriften des yidd.-wiss. Inst. 1, 1929.
L.: Prager Ztg und Tagesbote aus Böhmen vom 22. 5., Bohemia vom 22. und 23. 5. 1870; Jew. Enc.; Jüd. Lex.; Wininger; Wurzbach; Weimarer hist.-genealoges Taschenbuch des gesamten Adels jehud. Ursprunges, 1912–13; H. Benedikt, Die wirtschaftliche Entwicklung in der Franz-Joseph-Zeit (= Wr. hist. Stud. 4), 1958, S. 55; R. Granichstaedten-Czerva–J. Mentschl–G. Otruba, Altösterr. Unternehmer (= Österr.-R. 365/67), 1969, S. 90 f.; Die Habsburgermonarchie 1848–1918, hrsg. von A. Wandruszka und P. Urbanitsch, 1, 1973, S. 272; Wr. Stadt- und Landesarchiv, Wien.
(J. Mentschl)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 8 (Lfg. 38, 1981), S. 210
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>