Potočnik, Janez (1749-1834), Maler

Potočnik Janez, Maler. * Kropp (Kropa, Krain), 15. 6. 1749; † Laibach (Ljubljana), 2. 9. 1834. War von Geburt an taubstumm; möglicherweise erhielt er an der Wr. Akad. der bildenden Künste oder an der Wr. Taubstummenanstalt seine fachliche Ausbildung. P., dessen Porträts bes. im Kolorit klassizist. Elemente aufweisen, ist neben Herrlein und Layer (s. d.) der bedeutendste slowen. Maler am Übergang vom Barock zum Klassizismus. Er ist der erste slowen. Repräsentant des bürgerlichen Porträts.

W.: Fresken, 1772 (Kirche, Kalisch b. Stein), 1775 (Kirche, Theinitz); Hl. Leonhard (Öl, Kirche, Oberlaibach); etc. Porträts: J. Potočnik, 1803 (Nationalgalerie, Laibach); Ehepaar Domian (Pastell); Baron M. Zois; etc.
L.: F. K. Lukman, Rojstni datum slikarja J. P., in: Zbornik za umetnostno zgodovino, NR 3, 1955, S. 250 ff.; Bénézit; Enc. Jug.; Nar. Enc.; SBL; Thieme–Becker: Wurzbach (s. Pototschnig Johann); E. Cevc, Slovensko slikarstvo, 1966, S. 142.
(N. Gspan)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 8 (Lfg. 38, 1981), S. 232
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>