Pozdech, Josef (1811-1878), Mechaniker und Erfinder

Pozdech Josef, Mechaniker und Erfinder. * Hrnčiarovce nad Parnou (Slowakei), 22. 2. 1811; † Budapest, 22. 6. 1878. Erlernte das Schmiedehandwerk. Nach dem Brand seiner Werkstätte in Hrnčiarovce übersiedelte er 1849 nach Pest. P., der verschiedene Maschinen konstruierte, wurde durch die Erfindung eines vereinfachten Glockenstuhls (1861), der 1862 auf der Londoner Weltausst. gezeigt wurde, berühmt. Seine Glockenstühle fanden in der ganzen Monarchie Verbreitung. Er war auch ein ausgezeichneter Glockengießer.

W.: Összeállítása következtében, a harangozás tetemesen könnyebbéttetik, és minden veszély mellőztetik (Über Erleichterungen und die Ausschaltung von Gefahren beim Läuten), 1863; etc.
L.: Pešťbudínske Vedomosti, 1863, n. 48; Lichardov Slovenský Kalendár 13, 1879, S. 39 ff.; Ľ. Pikulová, J. P., in: Biografické štúdie 7, 1978, S. 283 ff.; Rieger; Szinnyei; Wurzbach; Slovenský naučný slovník, 1932.
(I. Chalupecký)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 8 (Lfg. 38, 1981), S. 236
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>