Preiss, Rudolf (1881-1939), Lehrer und Volksbildner

Preiss Rudolf, Schulmann und Volksbildner. * Wien-Atzgersdorf, 17. 12. 1881; † Wien, 12. 8. 1939. Absolv. die Lehrerbildungsanstalt in Wien III. (1901 Lehramtsprüfung) und war ab 1901 als Lehrer in Wien, zuletzt als Oberlehrer und Schulleiter an der Volksschule Wien X., Herzg., tätig. P. gehörte zeitweise der volksbildner. Leitung der Wr. Urania an und war einer der Mitbegründer des österr. Schulfunks. In der Smlg. „Unsere Lieder“ gelang ihm eine Auswahl alpenländ. Lieder, die allg. Anerkennung und weite Verbreitung fand. P.’ Hauptverdienst ist das Einbringen des österr. Liedgutes in die Singbewegung des Österr. Wandervogels und anderer Vereinigungen.

W.: Hrsg.: Unsere Lieder, Singbuch für Österreichs Wandervögel 1, 1912, 2: Durchs klingende Land, Manuskript, Wr. Stadt- und Landesbibl.; Bauernmusi. Österr. Volksmusik, 2 Tle., 1919–25; Volksmusik aus dem Salzkammergut, 1940; etc.
L.: K. M. Klier, Dr. J. Pommer und seine Z., in: Das dt. Volkslied 28, 1926, S. 4 ff.; ders., R. P. †, ebenda, 41, 1939, S. 124; J. Zuth, Hdb. der Laute und Gitarre, 1926.
(G. Haid)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 8 (Lfg. 38, 1981), S. 258
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>