Prelog, Matija (1813-1872), Politiker und Mediziner

Prelog Matija, Politiker und Mediziner. * Eichmauthdorf (Hrastje-Mota, Unterstmk.), 27. 9. 1813; † Marburg a. d. Drau (Maribor, Unterstmk.), 27. 1. 1872. Stud. 1833–35 an der Univ. Graz Phil., 1835–40) an der Univ. Wien Med. (1841 Dr. med., 1844 Dr. chir.) und war als prakt. Arzt, ab 1849 in Marburg, tätig. P. gehörte zu den Mitbegründern des Marburger Lesever. Čitalnica (1861), der Slovenska matica und des Katoliško tiskovno društvo (Kath. Druck- und Verlagsver.). 1867 gründete und red. er (bis 1871) das Wochenbl. „Slovenski gospodar“, einnational orientiertes Organ, das ein breites Leserpublikum ansprach. Er war einer der Initiatoren der radikalnationalen Taborbewegung. Als Anhänger Vošnjaks beschäftigte sich P. vor allem mit den Problemen der Unterstmk. 1867–70 Landtagsabg., trat er für die Gleichberechtigung der slowen. mit der dt. Sprache und für die Errichtung einer slowen. Weinbauschule in Kranichsfeld (Račje) ein.

W.: Makrobiotika ali nauki, po katerih se more človeško življenje zdravo ohraniti (Makrobiotik oder Anleitung zu einem gesunden und langen Leben), 1864.
L.: Nar. Enc.; SBL; F. Vatovec, Od kmečkih uporov do slovenske državnosti, 1971, S. 56 ff.
(N. Gspan)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 8 (Lfg. 38, 1981), S. 261f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>