Pribram, Ernst August (1879-1940), Pathologe und Biochemiker

Pribram Ernst August, Pathologe und Biochemiker. * Prag, 2. 2. 1879; † Chicago, Ill. (USA), 14. 9. 1940. Stud. an den Univ. Prag (1903 Dr. med.) und Straßburg Med. und wurde in Straßburg bei Naunyn, in Wien bei Neusser (s. d.), Noorden (s. d.), Ortner (s. d.) und Paltauf (s. d.) ausgebildet. 1907 Ass., 1919 Insp. am Staatlichen Serotherapeut. Inst. in Wien, 1924 gem. mit R. Kraus (s. d.) dessen Dir. 1911 Priv.Doz. für allg. und experimentelle Pathol. an der Univ. Wien, 1915 ao. Prof. 1925 ging P. in die USA, 1926–28 war er in Chicago Associate Prof. am Rush Medical College, 1928–40 wirkte er als Prof. für Bakteriol. und präventive Med. an der Loyola University, ab 1938 auch als Pathologe am St. Elizabeth’s Hospital (Chicago) und am St. Therese’s Hospital (Wankegon, Ill.). In seinen wiss. Arbeiten beschäftigte sich P., der sich große Verdienste um Betreuung und Weiterführung der Kralschen Kulturensmlg. erwarb, mit Bakteriol., Serol. und Kolloidchemie.

W.: Darstellung der Antikörper mittels chem. und physikal. Methoden, in: Hdb. der Technik und Methodik der Immunitätsforschung, hrsg. von R. Kraus und C. Levaditi, 2, 1909; Die Bedeutung der Quellung und Entquellung für physiolog. und patholog. Erscheinungen, in: Kolloidchem. Beihe., Erg.He. zur Kolloidz., 1910/11, Bd. 2, S. 1 ff.; Hämotoxine und Antihämotoxine der Bakterien, in: Hdb. der pathogenen Mikroorganismen, 2. Aufl., hrsg. von W. Kolle und A. v. Wassermann, 2/2, 1913; Anlegung und Pflege einer Kulturensmlg., ebenda, 3. Aufl., hrsg. von W. Kolle, R. Kraus und P. Uhlenhuth, 10, 1930; Klassifikation der Schizomyceten (Bakterien), 1933; etc.
L.: N. Fr. Pr. vom 24. 12. 1915; Fischer; Jew. Enc.; Jüd. Lex.; Kürschner, Gel.Kal., 1925–35; Wininger; Leaders in Education, hrsg. von J. M. Cattell, J. Cattell und E. E. Ross, 2. Aufl. 1941; Who was Who in America? 1, 1943; J. Teichmann, Bundesstaatliches Serotherapeut. Inst. Wien 1894–1954, 1954, S. 19 f.; UA Wien.
(M. Jantsch)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 8 (Lfg. 38, 1981), S. 275
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>