Procháska, Georg (1749-1820), Anatom, Physiologe und Ophthalmologe

Procháska Georg, Anatom, Physiologe und Ophthalmologe. * Lispitz (Blížkovice, Mähren), 10. 4. 1749; † Wien, 17. 7. 1820. Stud. 1772–76 Med. an der Univ. Wien (1776 Dr. med., 1778 Mag. der Augenheilkde.) und arbeitete zunächst als Ass. an der medizin. Klinik bei de Haen, dann bei J. Barth (s. d.). 1778 Prof. der Anatomie sowie erster Prof. der Augenheilkde. an der Univ. Prag. Nach der Reform des medizin. Stud. wurde P. 1786 Prof. der höheren Anatomie, Physiol. und Augenheilkde. an der Univ. Prag, 1791 o. Prof. für diese Fächer an der Univ. Wien. 1819 krankheitshalber i. R. P. war einer der ersten fachlich geschulten Augenärzte Österr. Bedeutender als seine Arbeiten aus dem Gebiet der Ophthalmol. sind jedoch seine Entdeckungen auf dem Gebiet der Anatomie und Physiol. Er beschrieb z. B. als erster die Verzweigung der Blutgefäße in den Muskeln, im Magen, im Dick- und Dünndarm, in der Schleimhaut, in der Mundhöhle sowie in den Nebenhöhlen und in anderen Organen. Er beschäftigte sich auch mit der patholog. Anatomie der weiblichen Organe. In seinen physiolog. Arbeiten behandelte P. Fragen des Blutkreislaufes, der Funktion verschiedener Organe, Ernährung der Gewebe, Bewegung der Muskeln, Bildung der Knochen und Probleme des Mechanismus der Drüsensekretion. Mit seiner Darstellung der Nervenreflexe griff er entscheidend in die Erforschung der Physiol. des Nervensystems ein.

W.: De structura nervorum . . ., 1778, Neuaufl. 1779; Adnotationum academicarum . . ., 3 Tle., 1780–84; De functionibus systematis nervosi commentatio, 1784, auch engl. und tschech.; Lehrsätze aus der Physiol. des Menschen . . ., 2 Bde., 1797, 3. Aufl. 1810–11, latein.: Institutiones physiologiae humanae . . ., 2 Bde., 1805–06, auch russ. und poln.; Disquisitio anatomico-physiologica organismi corporis humani . . ., 1812, dt.: Physiol. oder Lehre von der Natur des Menschen, 1820; etc. Opera minora . . ., 2 Tle., 1800.
L.: J. Stur, Die Leistungen von G. P. (1749–1820) für die Gynäkol., in: Archiv für Gynäkol. 149, 1932, S. 757 ff.; M. Neuburger, Der Physiologe G. P., in: WMW 87, 1937, S. 1155 ff.; ADB; Graeffer–Czikann; Hirsch; Kosch, Das kath. Deutschland; Lesky, s. Reg.; Otto 20; Poggendorff 2; Rieger; Wurzbach; J. Hirschberg, Geschichte der Augenheilkde., 1911, § 476, S. 566; M. Navrátil, Almanach českých lékařů, 1913; V. Kruta, Med. Dr. J. P., 1956 (mit Werksverzeichnis); Dictionary of Scientific Biography, hrsg. von Ch. C. Gillispie, 11, 1975.
(E. Rozsívalová)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 8 (Lfg. 39, 1982), S. 294
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>