Purschka, Norbert (1813-1898), Seelsorger und Schriftsteller

Purschka Norbert, Seelsorger und Schriftsteller. * Linz, 6. 6. 1813; † Waldneukirchen (OÖ), 18. 7. 1898. Sohn eines bischöflichen Kanzleibeamten; absolv. das Gymn. und die Theolog. Lehranstalt in Linz (1836 Priesterweihe) und war dann in der Seelsorge tätig. 1836–46 wirkte er als Kooperator in Dietach, 1846–73 als Pfarrer in Grünburg (1863 Dechant), ab 1873 als Pfarrer in Waldneukirchen. P. war einer der führenden oberösterr. Mundartdichter im Gefolge Stelzhamers.

W.: Bilder aus dem oberösterr. Dorfleben 1–2, hrsg. von H. Zötl, A. Matosch und H. Commenda (= Aus dá Hoamát 2, 4), 1886–92, 3, hrsg. von H. Zötl (= Aus dá Hoamát 28), 1930 (mit Biographie); Gedichte, in: Volksausg. ausgewählter oberösterr. Dialectdichtungen, hrsg. von H. Zötl, A. Matosch und H. Commenda (= Aus dá Hoamát 1), 1888 (mit Biographie).
L.: N. Fr. Pr. vom 19. 7. 1898 (Abendausg.); Tages-Post (Linz) vom 4. 6. 1943; Linzer Volksbl. vom 6., Steyrer Ztg. vom 13. 6. 1963; K. Gattermayer, N. P., in: Kalender des kath. Volksver. für OÖ, 1933, S. 120 ff.; J. Hauer, Die Mundartdichtung in OÖ, in: Mitt. der Mundartfreunde Österr. 31, 1977, F. 3/4, S. 14 f.; Brümmer; Giebisch–Gugitz; Goedeke, s. Reg.; Kosch; Kosch, Das kath. Deutschland; Krackowizer; Nagl–Zeidler–Castle 2, s. Reg.; Wurzbach; Oberösterr. Männergestalten . . ., hrsg. von E. Straßmayr, 1926, S. 135 ff.; P. Haberl, Ν. Ρ., phil. Diss. Wien, 1930 (mit Werks- und Literaturverzeichnis).
(M. Hornung)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 8 (Lfg. 39, 1982), S. 340
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>