Puskás von Ditró, Tivadar (1844-1893), Techniker

Puskás von Ditró Tivadar, Techniker. * Pest (Budapest), 17. 7. 1844; † Budapest, 16. 3. 1893. Mußte sein Stud. am Polytechn. Inst. in Wien vorzeitig abbrechen. Er arbeitete einige Zeit bei der engl. Eisenbahnbauges. Woaring Brothers und führte am Anfang der 70er Jahre im Auftrag dieser Fa. Bahnbauten in Ungarn aus. Anläßlich der Wr. Weltausst. (1873) gründete er ein Fahrkartenbüro und führte als erster Pauschalreisen und Fahrscheinhefte ein. 1875 wanderte er nach Amerika aus und betrieb in Colorado ein Silberbergwerk, das ihm ein Vermögen einbrachte. P. interessierte sich für die prakt. Verwendung des neuerfundenen Telephons und regte die Errichtung einer Telephonzentrale an. Er war einige Jahre Mitarbeiter Edisons, dann dessen Vertreter in Europa. 1877 rief er in Friedrichsberg (Deutschland), 1878 in Boston, 1879 in Paris die ersten Telephonzentralen ins Leben. Als führendes Mitgl. der Edison Electric Light Co. of Europe beschäftigte er sich auch mit dem Problem der elektr. Beleuchtung. 1881 begründete er in Budapest die erste Telephonzentrale der Österr.-ung. Monarchie und führte bei den Telephonzentralen den Multiplex-Schaltschrank ein. P. beschäftigte sich auch mit Bergbau (er besaß im Kom. Máramaros ein Goldbergwerk, in Siebenbürgen ein Erdölfeld) und mit der Frage des lenkbaren Luftschiffes sowie des elektr. Automobils. Für den Bergbau erfand er die Richtsprengungsmethode, die er 1890 patentieren ließ. 1893 ließ er in Budapest den Telefonhirmondó (Telephonograph) in Betrieb setzen. Dieses Telephonprogramm übermittelte zu bestimmten Stunden die neuesten Nachrichten, ferner Nachmittagskonzerte und Opernaufführungen und blieb, techn. verfeinert, in Budapest als einzigartiges Unternehmen dieser Art in Europa noch zwischen den beiden Weltkriegen in Betrieb.

W.: Organisation und Einrichtung einer Telephon-Ztg., in: Z. für Elektrotechnik 11, 1893; etc.
L.: B. Szabó, P. T., az elektrotechnika uttörője, in: Elektrotechnika, 1943, S. 63 ff.; T. v. P. und sein „Telephonsprecher“, in: Das schaffende Ungarn 4, 1943, H. 2; Das geistige Ungarn; M. Életr. Lex.; Pallas; Révai; Szinnyei; Új M. Lex.; P. Vajda, Magyar feltalálók, 1943, S. 142 ff.; ders., Nagy magyar feltalálók, 1958, S. 101 ff., 319 f. Belletrist.: J. Pap, P. T., 1960.
(Z. Fallenbüchl)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 8 (Lfg. 39, 1982), S. 345
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>