Quiquerez-Beaujeu (Kikerec), Ferdo (1845-1893), Maler

Quiquerez-Beaujeu (Kikerec) Ferdo, Maler. * Pest (Budapest), 18. 3. 1845; † Agram (Zagreb), 12. 3. 1893. Bruder des Vorigen; wandte sich nach jurist. Stud. in Agram der Malerei zu und stud. in München, Venedig (1872 bei Molmenti), Rom und Neapel. 1875 Hofmaler des Fürsten Nikita von Montenegro. 1878 wurde er Prof. für Zeichnen an der Realschule in Agram. Q.-B. bevorzugte hist. Motive, wobei er großes Kompositionstalent zeigte.

W.: Die Ankunft der Kroaten an der Adria, 1870; Der Aufstand in der Herzegowina, 1875; Kg. Zvonimirs Krönung, Der Bauernkg. M. Gubec, beide 1878; Das Mädchen vom Amselfeld, 1882; Zrinjski und Frankopan im Kerker, 1884; Obilić am Amselfeld, 1891; Montenegriner; Montenegrin. Gebirge; Selbstbildnis; Porträts; Fresken (Kirche Marija Bistrica, Kroatien); etc.
L.: Agramer Ztg., 1869, n. 124; Agramer Tagbl., 1871, n. 177; Vienac, 1893, n. 3; Branik, 1893, n. 2; Jugoslovenske novine, 1926, n. 7; Bénézit; Nar. Enc.; Révai; Thieme–Becker; Znam. Hrv.
(S. Batušić)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 8 (Lfg. 39, 1982), S. 355
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>