Radics, Peter Paul von (1836-1912), Historiker und Journalist

Radics Peter Paul von, Historiker und Journalist. * Adelsberg (Postojna, Krain), 26. 9. 1836; † Laibach (Ljubljana), 24. 9. 1912. Stud. an den Univ. Graz und Wien (1857/58) Geschichte und Geographie; war 1858–62 Supplent am Gymn. in Laibach, wurde jedoch wegen seines nicht abgeschlossenen Stud. entlassen. 1862/63 war er Publizist in Wien, 1864 Red. der „Agramer Zeitung“. 1865/66 Red. des dt.sprachigen „Triglav“ (Laibach), 1866–76 Journalist in Wien, u. a. Mitarbeiter am „Oesterreichischen Volksfreund“, am „Fremden-Blatt“, am „Pester Lloyd“, der „Bohemia“ etc. 1866 Korrespondent am italien. Kriegsschauplatz (u. a. bei Custozza), beim Dreikaisertreffen in Berlin (1872) und bei der Zusammenkunft K. Franz Josephs (s. d.) mit dem italien. Kg. in Venedig (1875). Ab 1876 lebte er als Journalist und Publizist in Laibach (1880–84 Red. der „Laibacher Zeitung“); 1910 k. Rat. R., Schwiegersohn des Schriftstellers K. A. Kaltenbrunner (s. d.), war ab 1874 Präs. des Grillparzerver. Er verfaßte sehr viele heimatkundliche Beitrr. über Krain, die mitunter oberflächlich gerieten und ihn daher zu falschen Schlüssen führten. Seine Arbeiten über Valvasor, Prešeren (s. d.) und die Familie Auersperg, über die Reformation, über Jagd, Post, Theater, slowen. Hochschulstud. und slowen. Rechtsgeschichte sowie seine tourist. Führer stellen einen bedeutenden Beitr. zur Kulturgeschichte seiner Heimat dar.

W.: Die Schlacht bei Sissek 22. 6. 1593 . . ., 1861; Geschichte Krains, ein Hdb., 3 Bde., 1862; Herbard VIII., Frh. zu Auersperg . . ., 1862; Frau Musica in Krain, 1877; A. Grün. Verschollenes und Vergilbtes aus dessen Leben und Wirken, 1879; A. Grün’s Lehrer und Freund der sloven. Dichter F. Preschiren als dt. Poet, 1882; „In’s Kärnten“ (= Braumüller’s Badebibl. 12), 1882; Abbazia (= Braumüller’s Bade-Bibl. 37), 1884; Geschichte des landschaftlichen Civilspitales in Laibach, 1887, auch slowen.; Bergfahrten in Oesterr. Einst und Jetzt 1363–1887, 1888; Die k. k. Post in Krain und ihre geschichtliche Entwicklung, 1896; „Codex Austriacus“, 1899; Ein zeitgenöss. Lied vom „windischen Bauernkrieg 1573“, 1904; Schiller auf der dt. Bühne in Laibach, 1905; Alte Häuser in Laibach, 3 Ser., 1908–11; J. W. Frh. v. Valvasor, 1910; etc. Zahlreiche Abhh., u. a. in Bll. aus Krain, Argo, Dom in svet, Letopis Matice slovenske, Ljubljanski zvon, Mitth. des Hist. Ver. für Krain, Mitth. des Museal-Ver. für Krain, Slovenski narod, Slovenski pravnik etc.
L.: Wr. Ztg. vom 27. 9. 1912 (Abendausg.); V. Steska, P. P. pl. R., in: Carniola, NF 3, 1912, S. 293 ff.; Laibacher Schulztg., 1913, n. 2–3; A. O. Puschnig, P. v. R., in: Dt. Kal. für Krain . . ., 1918, S. 105 ff.; F. Kidrič, T. Markawitsch . . ., in: Časopis za slovenski jezik, književnost in zgodovino 5, 1926, S. 152 f.; Brümmer; Nar. Enc.; SBL; I. Prijatelj, Slovenska kulturnopolitična in slovstrena zgodovina . . ., 2. Aufl., 2, 1956, S. 101, 459 f., 568, 573, 599, 613, 3, 1958, S. 136, 304, 4, 1961, S. 157.
(M. Rybář)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 8 (Lfg. 39, 1982), S. 374
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>