Rafes, Moses (1883-1942), Revolutionär und Journalist

Rafes Moses, Journalist und Revolutionär. * Wien, 3. 11. 1883; † UdSSR, 1942. Stammte aus einer Kaufmannsfamilie; schloß sich früh revolutionären Kreisen an, 1902/03 in Wilna (Vilnius) der jüd. sozialist. Organisation Allgemajner idischer Arbeter-Bund fun Russland, Poilen un Litwe (Bund), 1906 in Gomel (Homel’) und St. Petersburg (Leningrad). 1907 war er Delegierter des Bundes beim Kongreß der Sozialdemokrat. Arbeiterpartei in London. Ab 1912 gehörte er dem Zentralkomitee des Bundes an. Nach der Februarrevolution 1917 war R. Mitgl. des Exekutivausschusses des Petrograder Sowjets, war aber hauptsächlich in der Ukraine tätig. Anfangs heftiger Gegner der Bolschewisten, wechselte er 1919 zum linken Flügel über und gehörte zu den Gründern des Kommunist. Bundes (Kombund), der sich dann den Kommunisten anschloß. Er agierte danach im Liquidationskomitee für jüd. Angelegenheiten der Jewsekcija, später war er Anhänger der Assimilationsbewegung. R. diente als Kommissar in der Roten Armee, arbeitete in der Regierung in Moskau, für die Kommunist. Internationale (Komintern) und im Sowjet. Auslandsdienst (chines. Angelegenheiten). Zuletzt betätigte er sich beim Film. 1942 wurde er verhaftet und starb noch im selben Jahr. Vor dem Ersten Weltkrieg arbeitete er in der Bundpresse mit, schrieb gelegentlich auch in der jidd. Presse der Sowjetunion und veröff. einige Werke über die Geschichte der Russ. Revolution, von denen manche autobiograph. Charakter haben.

W.: Ocherki po istorii bunda (Kapitel aus der Geschichte des Bundes), 1923; etc. Red.: A. Kirzhnitz, Der Yidisher Arbeter, 4 Bde., 1925–28 (Anthol.).
L.: Enc. Jud.; Wininger; Z. Rejzen, Leksikon fun der Yidisher Literatur 4, 1929; Geshikhte fun Bund 1–3, hrsg. von I. S. Hertz et al., 1960–66, s. Reg.; Pirsumim Yehudiyyim bi-Verit ha-Mo’zot, hrsg. von Ch. Shmeruk, 1961, s. Reg.; Russian Publications on Jews and Judaism in the Soviet Union, hrsg. von M. Altschuler, 1970, s. Reg.
(L. Slutzky)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 8 (Lfg. 40, 1983), S. 387
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>