Raffelsberger (Raffelsperger), Franz (1793-1861), Geograph, Karthograph und Beamter

Raffelsberger (Raffelsperger) Franz, Geograph, Kartograph und Beamter. * Modern (Modra, Slowakei), 22. 9. 1793 (Taufdatum); † Wien, 14. 7. 1861. Sohn eines verarmten Gutsbesitzers und Holzhändlers; besuchte in Wien 1804/05 das Gymn. zu St. Anna, dann die Realakad. und war ab 1809 in der Wirtschaft, zuletzt als Dir. einer Gipsbrennerei, tätig. Ab 1820 stand er im Postdienst (1831 Rechnungsoffizial), wurde 1849 suspendiert, 1851 aus dem Staatsdienst entlassen. R. eignete sich eine gründliche Kenntnis der topograph., wirtschaftspolit. und verkehrstechn. Verhältnisse Europas an. Er bemühte sich um Verbesserungen im Reisepostwesen der Monarchie und verfaßte zahlreiche literar. und kartograph. Arbeiten über die europ. Länder. Seine Bewerbung um eine Reisebürokonzession wurde 1828 abgewiesen. Ab ca. 1835 machte er Versuche mit dem typograph. Landkartendruck. R. arbeitete anfangs mit der von E. Pichler (s. d.) geführten Wr. Druckerei Anton Pichlers sel. Witwe zusammen. 1837 erhielt er ein österr. Privileg auf die Herstellung von Landkarten im Typendruck. Mehrere Versuche, selbst eine Buchdruckereibefugnis zu erlangen, hatten nur insofern Erfolg, als man ihm gestattete, kartograph. Werke zu drucken. 1843 gründete er die bis zu seinem Tod bestehende K. k. außerordentlich ausschließlich privilegierte typograph.-geograph. Kunstanstalt, in der er 1848 auch andere Drucksorten, darunter neun Z. bzw. Ztg. herstellte, z. B. die von ihm selbst red. Ztg. „Der Unpartheiische“, welche die Interessen der liberalen Beamtenschaft vertrat. Danach zog er sich aus dem öff. Leben zurück und widmete sich seiner schriftsteller. Tätigkeit. Mit seinen geograph. und kartograph. Arbeiten schuf R. die Voraussetzungen zur Belebung und Modernisierung des österr. öff. Verkehrswesens. Auf dem Gebiet des typograph. Landkartendruckes kann er bestenfalls als Nacherfinder angesehen werden. Vielfach geehrt und ausgezeichnet (auch wegen seiner postal. Verdienste), u. a. Mitgl. der geograph. Ges. in Wien, Paris, Berlin und Frankfurt a. M.

W.: Große Charte der Fahrposten, 1826, Neuaufl. 1829; Reise- und Influenz-Karte der . . . Eil-Post – und Brancardwagen-Course in dem österr. K. Staate, 1826, mehrere Aufl.; Der Reise-Secretär. Ein geograph. Posthdb. . . ., 3 Bde., 1829–31; Postatlas . . . von . . . Europa . . ., 1830, Neuaufl. 1834; Itinerär- und Dienstregulativ des Kaisertumes Österr., 1831, Neuaufl. 1835; Poststraßenbuch oder Wegweiser durch Europa . . ., 1831, 2. Aufl. 1834; Die Beförderungsanstalten zwischen Wien und den Provinzialstädten, 1835, Neuaufl. 1837; Topograph. Lex. oder Gen.-Verzeichniss aller in den österr. Staaten gelegenen Ortschaften, 3 Bde., 1836–37; Gen.-Postkarte des Kaiserthums Oesterr. . . ., 1837, mehrere Aufl.; Proben der ersten geograph. Typen, 1838; Austria. Erster typometr. Atlas für Geschäftsleute . . ., 1841, 3. Aufl. 1843; Erste typometr. Gen.Karte von Europa . . ., 1843; Die Gegenwart. Special-Statistik von Europa . . ., 2 Bde., 1844; Völker-, Kr.-, Gerichts-, Eisenbahn- und Postkarte der Herzogtümer Stmk., Kärnten und Krain, 1848, 2. Aufl. 1850; Allg. lexikograph. Zentralhdb. der Reise- und Handelsverbindungen in allen Tle. der Erde, o. J.; Schullandkarten; Globen; etc. Hrsg.: Allg. geograph.-statist. Lex. aller österr. Staaten, 6 Bde., 1845–48, 2. Aufl., 13 Bde., 1854; etc. Red.: Der Unpartheiische oder Die Geissel der ämtlichen Willkür und der schlechten Beamten, 1848.
L.: Wr. Ztg. vom 15. 11. 1918; Mitth. der k. k. Geograph. Ges. 6, 1862, S. 18 f.; Petermanns Mitt. 8, 1862, S. 30; H. Hofmann, F. R., in: Kartograph. und Schulgeograph. Z. 6, 1917, S. 143 f.; J. Hurský, Kartografické dílo F. R. (1793–1861), in: Geograficky časopis 33, 1981, S. 288 ff.; Graeffer–Czikann; Wurzbach; C. K. Falkenstein, Geschichte der Buchdruckerkunst . . ., 2. Aufl. 1856, S. 377 ff.; J. Frh. v. Helfert, Die Wr. Journalistik im Jahre 1848, 1877, s. Reg.; A. Mayer, Wiens Buchdrucker-Geschichte 1482–1882, 2, 1887, s. Reg.; F. R. (= Österr. Post-Biographie 5), 1913; E. F. Raffelsberger, Chronik des Geschlechtes R., 1969, S. 27 ff.; Finanz- und Hofkammerarchiv, Wien.
(A. Durstmüller)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 8 (Lfg. 40, 1983), S. 389f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>