Rakous, Vojtěch; eigentl. Östreicher (Österreicher) Adalbert (1862-1935), Schriftsteller

Rakous Vojtěch, Ps. für Östreicher (Österreicher) Adalbert, Schriftsteller. * Altbrazdim (Starý Brázdim, Böhmen), 8. 12. 1862; † Prag, 8. 8. 1935. Sohn eines jüd. Häuslers; war zunächst Hausierer in Mratin (Mratín), wahrscheinlich ab 1895 Inhaber eines Schuhgeschäftes im Prager Fabriksviertel Lieben. Ab den 80er Jahren war R., von dem Journalisten K. Fischer beeinflußt, aktiver Anhänger einer kulturellen Assimilation der in Böhmen lebenden Juden an ihr tschech. Milieu. Für die Literatur wurde er von dem Schriftsteller und Red. Herben entdeckt. Ab 1885 publ. R. Erz., Feuilletons und Beitrr. über die sog. tschech.-jüd. Bewegung u. a. in den Z. „Paleček“, „Naše hlasy“, „Národní listy“, „Českožidovské listy“, „Českožidovský kalendář“, „Rozvoj“, „Hlas národa“, „Besedy Času“ und „Tribuna“. Zu seiner Domäne wurden auf eigenen Erinnerungen fußende sozial sensible und zugleich humorist. Genrebilder, welche die Symbiose, in der arme tschech. Dorfjuden in Mittelböhmen in der 2. Hälfte des 19. Jh. mit Nichtjuden lebten, zum Thema hatten.

W.: Doma (Daheim), 1897; Vojkovičtí a přespolní (Die Wojkowitzer und die Auswärtigen), 1910, Neuausg., 3 Bde., 1923–25; Na rozcestí (Am Scheideweg), 1914; Modche a Rézi (Modche und Resi), 1926, Neuaufl. 1968 (mit biograph. Nachwort); etc.
L.: Lidové noviny vom 8. 12. 1932 und 9. 8. 1935; J. Kodíček, Českožidovský povídkář, in: Přehled 9, 1910/11, S. 266 f.; K. Sezima, Z nové české beletrie, in: Lumír 40, 1911/12, S. 65 ff.; J. Herben, V. R., in: Besedy Času 19, 1914, S. 18 ff., 27 ff.; F. Schörpner, V. R., in: Čin 4, 1932/33, S. 374 ff.; M. Hýsek, V. R., in: Kalendář českožidovský 1934/35, S. 24 ff.; F. Kafka, Cesta V. R., in: Židovská ročenka 5726, 1965/66, S. 106 ff.; Masaryk; Novák, S. 809; Otto 28, Erg.Bd. V/1; F. Dlouhán, V. R., 1935; Slovník českých spisovatelů, 1964; W. lggers, V. R., a Forgotten Czech Storyteller, in: Czechoslovakia Past and Present 2, 1968, S. 940 ff.
(J. Opelík)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 8 (Lfg. 40, 1983), S. 403
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>