Rauch, Pavao; Ps. Scotus Viator (1865-1933), Politiker

Rauch Pavao, Ps. Scotus Viator, Politiker. * Agram (Zagreb), 20. 2. 1865; † Martijanec b. Varaždin (Kroatien), 29. 11. 1933. Sohn des Vorigen; stud. ab 1882 an den Univ. Budapest und Wien Jus; zunächst gewählter kroat. Landtagsabg., dann Virilist. Nach der Annexion Bosniens und der Herzegowina 1908–10 Banus, mit der Aufgabe, in Kroatien eine für die Rechtfertigung und Durchführung der Annexion günstige polit. Situation zu schaffen. R. stützte sich auf die Čista stranka prava (Reine Rechtspartei) sowie auf die Klerikalen und versuchte, die stärkste Gruppe, die Kroat.-serb. Koalition, zu schwächen und zu spalten. Trotz starkem Druck bei den Wahlen gelangte kein einziger seiner Kandidaten in den Landtag, worauf dieser aufgelöst wurde und R. mit absolutist. Methoden weiterregierte. Während der Annexionskrise organisierte er 1909 einen gegen serb. Politiker in Kroatien gerichteten Hochverratsprozeß.

L.: Dj. Šurmin, Prve priprave za aneksiju Bosne 1908. Aehrenthal, ban P. R. i Hrvatsko-srpska koalicija, in: Novosti, 1926, n. 100; Enc. Jug.; Nar. Enc.; R. W. Seton-Watson, Absolutismus in Kroatien, 1909, S. 9, 23, 32; ders., Die Südslaw. Frage im Habsburger Reiche, 1913, s. Reg.; M. Gross, Hrvatska uoči aneksije Bosne i Hercegovine, in: Istorija XX veka 3, (1962), S. 153ff.; J. Šidak et al., Povijest hrvatskog naroda g. 1860–1914, 1968, S. 238f.
(N. Stančić)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 8 (Lfg. 40, 1983), S. 437
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>