Ravnikar, Matevž; Ps. Poženčan (1802-1864), Seelsorger, Schriftsteller und Ethnograph

Ravnikar Matevž, Ps. Poženčan, Seelsorger, Schriftsteller und Ethnograph. * Poženik b. Zirklach (Poženik pri Cerkljah, Krain), 1. 8. 1802; † Predassel (Predoslje, Krain), 14. 2. 1864. Sohn eines Häuslers; absolv. das Priesterseminar in Laibach (Ljubljana) und war nach der Priesterweihe (1825) als Seelsorger in Krain, u. a. 1842–55 in Sela b. Stein (Sela pri Kamniku), ab 1855 als Pfarrer in Predassel, tätig. In seinem literar. Wirken, zeitweise auch in seinem illyr. Sprachkonzept, wurde R. entscheidend von Vodnik, Zupan und Metelko (s. d.), dessen Schüler er war, beeinflußt. Ab 1839 veröff. er seine Gedichte in „Danica Ilirska“, „Drobtinice“, „Slovenska bčela“ und „Slovenski glasnik“, ab 1843 meist in „Novice“. R. erwarb sich als Sammler slowen. Volkslieder (die in verschiedenen Smlg. publ. wurden) sowie slowen. Märchen und Sagen große Verdienste. Seine patriot., reflexive, meditative und belehrende Poesie zeigt R., wenn auch schon der Romantik nahe, als einen der besten Epigonen Vodniks. Mit seinem illyr.-dt. Wörterbuch (bis zum Buchstaben M) wollte er zur Schaffung einer gesamtsüdslaw. Sprache beitragen. Er interessierte sich auch für Botanik, bemühte sich um eine slowen. Nomenklatur der Pflanzen und beteiligte sich an der Hrsg. von Schulbüchern.

W.: Martinez iz Podloma (Martinez aus Podlom), in: Drobtince, 1847, 1848 (Erz.); O začetku imen „Ljubljana“ in „Laibach“ (Über die Herkunft der Namen „Ljubljana“ und „Laibach“), in: Novice, 1853; Zgodovinska pisma (Hist. Briefe), ebenda, 1854; Preseljevanje sarmatskih Limigantov (Die Völkerwanderung der sarmat. Limiganten), ebenda, 1857; Gedichte; Übers.
L.: Enc. Jug.; SBL; A. Slodnjak, Geschichte der slowen. Literatur (= Grundriss der slav. Philol. . . . 13), 1958, s. Reg.; Zgodovina slovenskega slovstva 2, 1959, s. Reg.; A. Gspan, Cvetnik slovenskega umetnega pesništva do srede XIX. stoletja 2, 1979, S. 97ff., 348ff.
(N. Gspan)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 8 (Lfg. 40, 1983), S. 445
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>