Reiter, Franz X. (1875-1918), Maler

Reiter Franz X., Maler. * Gmunden (OÖ), 14. 12. 1875; † Freistadt (OÖ), 9. 2. 1918. Lebte ab 1878 in Höchst (Vorarlberg); besuchte zunächst die Glasmalereischule und die Staatsgewerbeschule in Innsbruck, 1897–1905 die Akad. der bildenden Künste in München und stud. bei Hackl, Herterich und Feuerstein. R. gewann 1911 den Wettbewerb für die maler. Ausschmückung der Pfarrkirche von Milbertshofen bei München (ausgeführt 1915) und für die Apsis der Pfarrkirche Neustadt bei Lahr im Spessart (nicht ausgeführt). Ausst.: Bregenz 1913 und 1918.

W.: Deckengemälde, 1913 (Pfarrkirche Milbertshofen); Sitzende, Innenbild der Stube, Reigen (alle Öl, alle Vorarlberger Landesmus., Bregenz); Plakate; Postkarten; etc.
L.: Salzkammergut-Ztg. vom 8. 2. 1973; O. Doering, F. R. †, in: Die christliche Kunst 14, 1917/18, S. 190 ff.; A.Feulner, F. R.s Deckengemälde in der Pfarrkirche zu Milbertshofen, in: Feierabend (Beilage zum Vorarlberger Tagbl.) 6, 1924, S. 50 ff.; A. Henrich, F. R., ebenda, 15, 1933, S. 359 ff.; Bénézit; Kosch, Kath. Deutschland; Krackowizer; Thieme–Becker; H. Mackowitz, Malerei und Plastik des 19. und 20. Jh., in: K. Ilg, Landes- und Volkskde., Geschichte, Wirtschaft und Kunst Vorarlbergs 4, 1967, S. 192 f.; H. Fuchs, Die österr. Maler des 19. Jh. 3, 1973; H. Swozilek, Kat. der Ausst. Kunst in Vorarlberg 1900–50 ( = Ausst.Kat. des Vorarlberger Landesmus. 66), Bregenz 1976, s. Reg.
(G. Wacha)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 9 (Lfg. 41, 1984), S. 63f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>