Rejtő, Sándor; früher Haltenberger (1853-1928), Techniker

Rejtő Sándor, Techniker. * Kaschau (Košice, Slowakei), 21. 8. 1853; † Budapest, 4. 2. 1928. Hieß bis 1877 Haltenberger; stud. 1872–76 an der Techn. Hochschule in Budapest Maschinenbau, 1877 Ing.Diplom. Nach zweijährigen Stud. im Ausland wurde er 1880 im ung. Landwirtschafts-, Ind.- und Handelsmin. provisor, angestellt. 1882 Gewerbeinsp., förderte er in dieser Funktion vor allem die Textilind. 1886 Priv.Doz., 1889 ao., 1890–1920 o. Prof. der mechan. Technol. an der Techn. Hochschule Budapest. R. organisierte 1893 das Laboratorium für Materialprüfung an der Techn. Hochschule, 1895 begründete er die Ung. Ges. der Materialprüfer und red. deren Z. „Anyagvizsgálat“. Seine Arbeiten über die mechan. Technol. waren international anerkannt. 1912 Ehrenpräs, der Internationalen Ges. der Materialprüfer, 1912 korr., 1923 o. Mitgl. der Ung. Akad. der Wiss.

W.: A szövet tartósságanak megállapítása (Über die Prüfung der Haltbarkeit von Stoffen), 1887; A papíros tartósságának megállapítása (Über die Prüfung der Dauerhaftigkeit des Papiers), 1891; Die innere Reibung der festen Körper, 1897; Rationelle Durchführung der Materialprüfung, 1900; A fémek kimerülése (Die Ermüdung der Metalle), in: Magyar Mérnök és Építész Egylet Közlönye, 1910; Az elméleti mechanikai technológia alapelvei (Die Grundprinzipien der theoret. mechan. Technol.), 4 Bde., 1915–23; Einige Prinzipien der theoret. mechan. Technol. der Metalle, 1927; etc.
L.: Technika, 1927, S. 305 ff., 1928, S. 4 ff.; P. Vajda, R. S., in: Élet és Tudomány, 1955, n. 5, S. 85 ff.; Das geistige Ungarn; M. Életr. Lex.; Pallas; Révai; Szinnyei; Új M. Lex.
(K. Benda)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 9 (Lfg. 41, 1984), S. 73
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>