Reschauer, P. Anton (1832-1919), Missionar und Naturforscher

Reschauer P. Anton, SJ, Missionar und Naturforscher. * Münzkirchen (OÖ), 30. 12. 1832; † Sevenhill (Australien), 16. 7. 1919. Trat 1855 in den Jesuitenorden ein, stud. u. a. 1858–61 an der Ordenshochschule in Preßburg (Bratislava) Phil. und Naturwiss.; unterrichtete dann am Jesuitengymn. in Kalksburg und stud. anschließend 1865–68 an der Univ. Innsbruck Theol., 1867 Priesterweihe. Mit einer kurzen Unterbrechung (Ordensterziat 1870/71) war er dann in der Nachfolge seines Lehrers Hinteröcker (s. d.) am Linzer Jesuitengymn. als Prof. für Naturgeschichte sowie als Betreuer des botan. Gartens und der naturhist. Smlg. tätig. Ab 1883 wirkte R. in Südaustralien in den Missionsstationen Sevenhill, Adelaide, Norwood, Georgetown, Laura und Redriver als Lehrer und Seelsorger der dt. und engl. Einwanderer sowie als Naturforscher. 1890–97 war er Oberer des gesamten Missionsgebietes der österr. Jesuiten. R. verblieb auch nach der Übergabe der Mission an die ir. Ordensprovinz (1901) in Australien.

W.: Die Mission der Ges. Jesu in Südaustralien, in: Annalen der Verbreitung des Glaubens, 1899; etc.
L.: Kosch, Kath. Deutschland; Krackowizer; The Society of Jesus in Australia, 1911; P. Sinthern, 53 Jahre österr. Jesuiten-Mission in Australien, 1924; The Jesuit Year Book, 1951.
(A. Pinsker)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 9 (Lfg. 41, 1984), S. 85
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>