Reuss, Leopold (1775-1850), Botaniker und Seelsorger

Reuss Leopold, Seelsorger und Botaniker. * Hammelburg a. d. Saale, Bayern (BRD), 27. 8. 1775; † Passau, Bayern (BRD), 30. 7. 1850. Trat 1795 in das Augustiner Chorherrenstift Reichersberg (OÖ) ein (1797 Profeß und Priesterweihe) und war dann in der Seelsorge, 1802–10 in Reichersberg, tätig. Während das Stift aufgehoben war, wirkte er als Seelsorger in Engelszell und Ort, dann wieder als Pfarrvikar in Reichersberg, 1821 verließ er den Orden und lebte in Passau als Chorvikar an der Domkirche. R., der auch einige Zeit an den Univ. Jena und Landshut Naturwiss. stud. hatte, verfaßte die älteste oberösterr. Lokalflora.

W.: Die Flora von Reichersberg, 1819; Flora und Fauna des Unter-Donaukr. . . ., 2 Tle., 1831–32; Flora von Passau, 1838; etc.
L.: Krackowizer; L. Guppenberger, Bibliographie des Clerus der Diöcese Linz . . . 1785–1893, 1893; B. O. Černík, Die Schriftsteller der noch bestehenden Augustiner-Chorherrenstifte Österr., 1905, S. 187.
(F. Speta)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 9 (Lfg. 42, 1985), S. 98
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>