Rieder, Wilhelm August (1796-1880), Maler und Graphiker

Rieder Wilhelm August, Maler und Graphiker. * Perchtoldsdorf (NÖ), 30. 9. 1796; † Wien, 8. 9. 1880. Sohn des Musikers Ambros M. R. (s. d.); stud. 1814–24 an der Wr. Akad. der bildenden Künste u. a. bei Maurer. R. lernte kurz vor 1823 Schubert kennen, gehörte dann dem engeren Kreis des Komponisten an und schuf von ihm die auch als Druckgraphiken reproduzierten Bildniszeichnungen. Nach einem Italienaufenthalt 1825 (Florenz, Rom) wurde R. Prof. der Zeichenkunst an der Genieakad., 1855 an der Theresian. Militärakad. in Wr. Neustadt. 1848 Mitgl. der Wr. Akad. der bildenden Künste; 1857–78 wirkte er als Zweiter Kustos an der k. Gemäldegalerie im Belvedere. Als Porträtist Schuberts geht seine Bedeutung weit über seine Lehr- und Kopistentätigkeit hinaus.

W.: R. F. Hussian, N. F. J. d’Angoisse, beide 1821 (beide Porträts, beide Hist. Mus. der Stadt Wien); F. Schubert, o. J. (Sepiazeichnung, Privatbesitz, Voitsberg), 1825 (Aquarell, Hist. Mus. der Stadt Wien), 1840 (Aquarell, Ges. der Musikfreunde, Wien); E. V. Hauslab, 1836 (Porträt); J. und I. v. Doblhoff, 1845 (Porträt); Junge Birnenverkäuferin, 1845 (Öl, Smlg. Schäfer, Schweinfurt); Th. Kolowrat-Krakowsky, 1853, K. Franz Joseph, 1861 (beide Porträts, beide Theresian. Militärakad., Wr. Neustadt); Ambros R., 1879 (Porträt, Ges. der Musikfreunde, Wien); C. Pichler (Pastell); K. Franz I. (Porträt, Univ. Graz); Junger Malteser Ritter (Öl, Oberösterr. Landesmus., Linz); Romant. Landschaft (Salzburger Residenzgalerie, Salzburg); W. Ebner v. Eschenbach, K. Joseph II. an der Spitze seines Stabes im Lager von Minkendorf (beide Theresian. Militärakad., Wr. Neustadt); etc. – Zeichnungen zu: F. Duller, Biographie Erzh. Carls, 1847; etc.
L.: A. Trost; F. Schubert’s Bildnisse, in: Berr. und Mitth. des Alterthums-Ver. zu Wien 33, 1898, S. 87; H. Ankwicz v. Kleehoven, Der Schubertmaler W. A. R., in: Kunst ins Volk 5, 1954, S. 277 ff.; O. E. Deutsch, R.s Schubert-Bildnis, in: Österr. Musikz. 14, 1959, S. 1 ff.; G. Wacha, Der Schubertmaler W. A. R. in Wr. Neustadt, in: Alma mater Theresiana, Jb. 1979, 1979, S. 28 ff.; Kosch, Kath. Deutschland; Seubert; Thieme-Becker; Wurzbach; C. Bodenstein, 100 Jahre Kunstgeschichte Wiens 1788–1888, 1888; M. Bryan, Dictionary of Painters and Engravers 2, 1889; F. υ. Boetticher, Malerwerke des 19. Jh. 2/1, 1898; L. Hevesi, Oesterr. Kunst im 19. Jh., 1903, S. 57; W. Buchowiecki, Geschichte der Malerei in Wien ( = Geschichte der Stadt Wien, N R 7, 2), 1955, S. 126; Der frühe Realismus in Deutschland 1800–50. Ausst, im German. Nationalmus. Nürnberg 1967, 1967, S. 202 (Kat); C. Pack, Graphik in Österr., (1968), S. 53; R. Feuchtmüller, L. Kupelwieser und die Kunst der österr. Spätromantik, 1970, s. Reg.; H. Fuchs, Die österr. Maler des 19. Jh. 3, 1973.
(G. Wacha)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 9 (Lfg. 42, 1985), S. 140
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>