Riedl von Leuenstern, Josef (1786-1856), Verleger, Mathematiker und Beamter

Riedl von Leuenstern Josef, Verleger, Mathematiker und Beamter. * Wien-Schönbrunn, 7. 11. 1786; † Wien, 30. 11. 1856. Sohn Johann M. R.s v. L., Schloßhptm. von Laxenburg, Schönbrunn und Hetzendorf, Kassiers der geheimen Privatkasse K. Franz I. (s. d.) und Dir. der Hofgebäude in Baden; trat nach Absolv. der philosoph. Jgg. an der Univ. Wien (1800–03) in den angesehenen Wr. Kunst-, Buch-, Musikalien- und Landkartenverlag Kunst- und Ind.-Comptoir ein, dessen stiller Gesellschafter er wurde. 1814–30 führte er mit eigener Handelsbefugnis den Verlag von J. Schreyvogel. Ab 1821 war er auch im Staatsdienst (Katastraltriangulierungsdion.) tätig. R., der sich mathemat. und kartograph. Stud. widmete, ist die kommerzielle Globuserzeugung durch die Buchbinderdynastie Schöninger in Wien zu danken. Als Mitarbeiter der Freunde der Naturwiss. gehörte er zum Kreis der Gründer der Wr. Geograph. Ges.

W.: Erdglobus, 1812, Neuaufl. 1914; Mondglobus, . . . sphär. dargestellt, 1847–49. – Publ.: Beytrr. zur Theorie der Sehnenwinkel, 1827; Über die Summen der Körperwinkel an Pyramiden, 1849; Über Raute, Prisma und Kegel, 1850; Bahnen höherer Zahlengleichungen verschiedener Grade . . ., 1852; Abhh. in Z. des österr. Ing.-Ver. 5–8, 1853–56; etc.
L.: Stadt Wien, 1968, H. 13, S. 17; F. Slezak, J. R.-L. (1786–1856), in: Tradition 15, 1970, S. 84 ff.; J. Dörflinger, Dt. Erdgloben an der Wende vom 18. zum 19. Jh., in: Der Globusfreund 25/27, 1978, S. 252 f.; F. Slezak, J. R. und die Gründungsvorgeschichte der Österr. Geograph. Ges., in: Mitt. derÖsterr. Geograph. Ges. 125, 1983, S. 181 ff.; Wr. Genealog. Taschenbuch 7, 1935/36, (1936).
(F. Slezak)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 9 (Lfg. 42, 1985), S. 144f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>