Riehl, Anton (1820-1886), Advokat und Politiker

Riehl Anton, Advokat und Politiker. * Krems (NÖ), 10. 9. 1820; † Wr. Neustadt (NÖ), 2. 10. 1886. Sohn eines Nadlers, Vater der beiden Folgenden; stud. 1839–43 an der Univ. Wien Jus, 1845 Dr. jur. War zunächst Advokaturskonzipient in Wien; 1848/49 war er Abg. zur Dt. Nationalversmlg. in Frankfurt und fungierte als Jugendsekretär sowie gem. mit V. Frh. v. Andrian-Werburg und Moering (beide s. d.) als ständiger Schriftführer im Büro der Versmlg. 1851–81 wirkte er als Advokat in Wr. Neustadt. 1861–68 Mitgl. des Wr. Neustädter Gemeinderates, erwarb sich R. große Verdienste um die Errichtung einer Sparkasse (für die er bei der konstituierenden Versmlg. 1860 zum ständigen Rechtsanwalt bestellt wurde), die Gründung des Turnver. (1862), einer Freiwilligen Feuerwehr (1862) – aus der 1869 die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Wr. Neustadt hervorging –, des Schützenver. (1863), einer Landesoberrealschule (1863), die 1865 realisierte Errichtung des Wr. Neustädter Vorschußver. sowie um die Erlangung eines eigenen Gemeindestatuts für die Stadt (1866). 1861 Abg. im niederösterr. Landtag, der ihn im selben Jahr in den ersten österr. Reichsrat entsandte. 1868/69 beendete R. aus gesundheitlichen Gründen seine polit. Tätigkeit. 1869 wurde er Mitgl. des österr. Staatsgerichtshofes, seine Wiederwahl 1874 erfolgte einstimmig. 1881 zog er sich ganz aus dem öff. Leben zurück. 1866 Ehrenbürger von Wr. Neustadt.

L.: Wr. Neustädter Anzeiger vom 23. 3. 1861; N. Fr. Pr. vom 2., Dt. Volksbl. vom 6. 10. 1886; Jurist. Bll. 5, 1886, S. 488; H. Nieborn, Die Abg. NÖ bei der dt. Nationalversmlg. in Frankfurt a. M., in: Jb. für Landeskde. von NÖ, NF 12, 1914, S. 138; Knauer; Wurzbach; Der Reichsrath. Biograph. Skizzen der Mitgl. desHerren- und Abg.Hauses des österr. Reichsrathes . . . 2, 1862, S. 26; Rückblick aufdie Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Wr. Neustadt 1862–1902, 1902, S. 4 f.; F. Böck, Die niederösterr. Abg. im Parlament von 1861 bis 1879, phil. Diss. Wien, 1948, s. Reg.; 100 Jahre Wr. Neuslädter Sparkasse 1860–1960, 1960, S. 16; 100 Jahre Volksbank Wr. Neustadt, 1965, S. 56; F. Halmer, Burgen und Schlösser imRaume Bucklige Welt. Semmering, Rax, 1969, S. 25; F. Kübl, Geschichte der österr.Advokatur, 3. Aufl. 1981, S. 104; B. Schimetschek, 800 Jahre Krumbach 1182–1982, 1982, S. 28.
(G. Buttlar)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 9 (Lfg. 42, 1985), S. 154
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>