Rieszner, Valerian (1876-1949), Techniker

Rieszner Valerian, Techniker. * Bakar (Kroatien), 7. 5. 1876; † Agram (Zagreb), 20. 8. 1949. Absolv. 1894–99 die Ing.Schule der Techn. Hochschule (Ing.) in Wien, wo er auch 1899–1900 als Ass. an der Lehrkanzel für darstellende Geometrie tätig war. 1900–07 arbeitete er in verschiedenen Bauunternehmen in Wien. 1905 leitete er den Brückenbau an der Save bei Rann (Brežice), 1907 den Bau des Wasserkraftwerkes an der Kupa bei Ozalj, 1911 an der Orljava bei Požega und 1920 bei Skrad. R. war Projektleiter für die Wasserleitungen und für die Kanalisation für die Städte Sarajevo, Petrinja und Esseg (Osijek). 1921–43 war er Prof. an der techn. Fak. der Univ. Agram.

L.: J. Lončar, V. R., in: Ljetopis JAZU, 1952, n. 56. S. 391 ff.; Nar. Enc.; Spomenica Sveučilišta u Zagrebu, 1969, S. 197.
(D. Bidjin)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 9 (Lfg. 42, 1985), S. 158f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>