Ris, Jenny (Johanna); geb. Neumann, Ps. Germaine (1860-1925), Journalistin und Schriftstellerin

Ris Jenny (Johanna), geb. Neumann, Ps. Germaine, Journalistin und Schriftstellerin. * Wien, 23. 11. 1860; † Paris, 11. 9. 1925. Tochter der Schriftstellerin B. Neumann; zunächst Klavierlehrerin, jedoch bald darauf als Journalistin tätig, war R. Mitbegründerin und erste Redakteurin der Z. „Wiener Mode“. Außerdem machte sie sich durch die Abfassung von Feuilletons, Erz. und Humoresken für verschiedene Wr. Bll. einen Namen. Seit ihrer Heirat mit dem Industriellen Louis R., 1899, lebte sie in Paris, wo sie für die „Neue Freie Presse“, das „Neue Wiener Tagblatt“ sowie für Modez. Feuilletons und krit. Stud. über das Pariser gesellschaftliche Leben schrieb.

W.: Von aner eigenen Rass’. Wr. Bilder, 1889; Beitrr. in Vom Fels zum Meer; etc.
L.: N. Fr. Pr. und Neues Wr. Tagbl. vom 15. 9. 1925; Brümmer; Giebisch-Gugitz (s. Neumann J.); Kosel 2; Lex. dt. Frauen der Feder, hrsg.von S. Pataky, 2, 1898; E. Friedrichs, Die dt.sprachigen Schriftstellerinnendes 18. und 19. Jh. ( = Repertorien zur Dt. Literaturgeschichte 9), (1981).
(J. Pemsel)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 9 (Lfg. 42, 1985), S. 174f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>