Ritzberger, Engelbert (1868-1923), Kräuterhändler und Botaniker

Ritzberger Engelbert, Kräuterhändler und Botaniker. * Linz-Urfahr, 3. 2. 1868; † Linz, 20. 2. 1923. Sohn einer Köchin; absolv. seine Tirozinalzeit in Linz und Budweis (České Budějovice) und legte 1892 die Tirozinalprüfung ab. Stud. 1894–96 an der Univ. Wien Pharmazie (1897 wiederholte er erfolglos die theoret. Prüfung in Chemie und Pharmakognosie); 1899 kaufte er eine Kräuterhandlung in Linz, die er bis zu seinem Tod führte. Nebenbei war er rege tätig beim Ver. für Naturkde., beim Aufbau des Oberösterr. Luftschiffahrtsver. und beim Oberösterr. Musealver. Sein umfangreiches Herbarium, in erster Linie oberösterr. Aufsmlg., ging nach seinem Tod an das Mus. Francisco-Carolinum in Linz. Mit dem von ihm verfaßten Prodromus der oberösterr. Flora und vor allem mit seiner heute noch unter seinem Namen bestehenden Kräuterhandlung erreichte R. in OÖ einen großen Bekanntheitsgrad.

W.: Aufzählung der oberösterr. Cyperaceen, in: 20. Jahresber. des Ver.für Naturkde, in Österr. ob der Enns zu Linz 20, 1891; Angelica sylvestris L., ebenda, 20, 1891; Prodromus einer Flora von OÖ, ebenda, 33–37, 39–2, 1904–14; Das Wegscheider Lager im Herbste, o. J.; etc.
L.: Linzer Volksbl. vom 24. 2., Tages-Post (Linz) vom 4. 3. 1923; Th. Kerschner, Berr. über die naturwiss. Abt., in: 80. Jahresber. des Oberösterr. Musealver. 1924, S. 42 f.; ders., Geschichte der naturwiss. Smlg. des oberösterr. Landesmus. 3, ebenda, 85, 1933, S. 409 f.; H. L. Werneck, Die naturgesctzlichen Grundlagen der Land- und Forstwirtschaft in OÖ, ebenda, 86, 1935, S. 263; Krackowizer; F. Speta, E. R. (1868–1923) – Botaniker und Kräuterhändler, in: Linzer Biolog. Beitrr. 12 ( = Kat. Oberösterr. Landesmus. 105), 1980, S. 331 ff. (mit Werks- und Literaturverzeichnis).
(F. Speta)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 9 (Lfg. 42, 1985), S. 184
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>