Rodakowski, Henryk von (1823-1894), Maler

Rodakowski Henryk von, Maler. * Lemberg (L’viv), 9. 7. 1823; † Krakau (Kraków), 28. 12. 1894. Sohn eines Advokaten, Bruder der beiden Folgenden; stud. ab 1833 in Wien am Theresianum, 1843–45 an der Univ. Jus, daneben an der Akad. der bildenden Künste Malerei bei Danhauser, Eybl und F.v.Amerling (alle s. d.). Dann begab er sich nach Deutschland, 1846 nach Paris und trat in das Atelier Cogniets ein. Er schloß Freundschaft u. a. mit Delacroix (der großen Einfluß auf ihn ausübte), Kapliński, A. Fredro und J. Kossak (beide s. d.). R. hatte auch Kontakte zur poln. Emigration, die sich im Hôtel Lambert um Fürst A. J. Czartoryski versammelte, und lernte Klaczko und W. Kalinka (beide s. d.) kennen. Nach einer Stud. Reise nach Venedig (1858) lebte er wieder einige Zeit in Paris, 1867–70 in Pałahicze (Palahyči), 1870–72 in Italien und Paris, ab 1872 in Lemberg, 1883–89 auf seinem Gut Bortniki (Bortnyky) bei Chodorów, nach dessen Verkauf 1889–92 in Wien, ab 1893 in Krakau, wo er eine rege organisator. Tätigkeit entfaltete. Vielfach geehrt und ausgezeichnet, Mitgl. zahlreicher künstler. Ver. R., der 1850–65 auf dem Höhepunkt seiner künstler. Entwicklung stand, wurde durch seine Pariser Zeit geprägt. Er malte ausgezeichnete Porträts (vor allem in Öl), Historienbilder (Schlachtenszenen), Landschaften etc.

W.: Selbstporträt, 1849, J. H. Dembiński, 1852, Mutter, 1853 (Muz. Sztuki, Łódź), L. Kapliński, 1862, B. Singer, 1863 (Muz. Narodowe, Warschau), M. Rodakowski, 1863, L. Blühdorn, 1871 (Muz. Narodowe, Warschau), W. Dzieduszycki, 1880, Tochter von M. Wożniakowska, 1891 (alle Porträts): Gf. Wilczek bittet Kg. Johann Sobieski um Hilfe für Wien gegen die Türken, 1861 (Muz. Narodowe, Warschau); Album pałahickie, 1867–70, 1883–89 (11 Aquarelle); Empfang von K. Franz Joseph im Sejm-Gebäude, 1880; Wohltaten der Kultur, 1881 (Dekorationsfries); Aufruhr des poln. Adels 1537, o. J.; etc. – Publ.: H. R. i jego otoczenie. Korespondencja artysty (H. R. und seine Umwelt. Künstlerbriefwechsel), hrsg. von A. Ryszkiewicz, 1953; etc.
L.: Czas vom 29. 12. 1894, 1. und 15. 1. 1895; Nowa Reforma vom 29. 12. 1894; J. Woźniakowski, O listach H. R., in: Twórczość 29. 1973, n. 12, S. 78 ff.; Bénézit; Seubert; Thieme–Becker; W. Enc. Powsz. PWN; Wurzbach; W. Kozicki, H. R., 1937; Enc. Wojskowa, red. von O. Laskowski. 7, 1939; A. Ryszkiewicz, H. R. 1823–94, 1954. 2. Aufl. 1962, dt. 1955; ders., H. R. Rysunki. 1958; Kindlers Malerei Lex., o. J.
(H. Wereszycka)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 9 (Lfg. 43, 1986), S. 193f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>