Römer, Julius Paul (1848-1926), Naturwissenschaftler und Lehrer

Römer Julius Paul, Naturwissenschafter und Schulmann. * Kronstadt (Brasov, Siebenbürgen), 21. 4. 1848; † ebenda; 24. 10. 1926. Stud. 1866–70 an den Univ. Wien, Jena und Heidelberg Naturwiss. Ab 1871 in Kronstadt Lehrer für Naturwiss. am Honterusgymn., 1872–1909 an der Mädchenbürgerschule. R., Verfechter der Darwinschen Entwicklungslehre, verfaßte eine Reihe von Lokalfloren verschiedener Gebiete Siebenbürgens. Als Pionier des Tourismus gründete er 1873 den Siebenbürg. Alpenver. (Vorläufer des Siebenbürg. Karpatenver.); 1881–1911 Obmann der Sektion Kronstadt, 1883–1922 Vorstandstellvertreter des Siebenbürg. Karpatenver. Unter R.s Leitung wurden die ersten Schutzhütten in den Burzenländer Bergen gebaut. Als Pionier der Naturschutzbewegung erklärte er 1915 florist. interessante Gebiete in der Umgebung von Kronstadt zum Naturschutzgebiet und schlug den vollen Schutz für etliche seltene Pflanzen vor. 1904 Begründer und Leiter der Ges. der Kronstädter Naturfreunde. R., der Kontakte zu vielen in- und ausländ. Botanikern pflegte, war Ehrenvorstand und -mitgl. mehrerer wiss. Ver. Er veröff. 86 wiss. Arbeiten aus Botanik, Zool., allg. Biol. und Geol., 22 Exkursionsberr. und zahlreiche Artikel in siebenbürg. Ztg. Eine von ihm entdeckte Pflanzenart (Astragalus römerii Simk.) trägt seinen Namen. 1924 Dr. phil. h.c. der Univ. Breslau.

W.: Wesen und Begründung der Lehre Darwin’s, in: Programm des evang. Gymn. AB zu Kronstadt . . ., 1876; Die Lehre Darwin’s als Gegenstand wiss. Foschung, in: Verhh. und Mitth. des siebenbürg. Ver. für Naturwiss. zu Hermannstadt 30, 1880; Beitrr. zur Flora von Zajzon, ebenda, 34, 1884; Die Pflanzenwelt der „Zinne“ und des „Kleinen Hangesteines“, in: Beitrr. zu einer Monographie der kgl. freien Stadt Kronstadt, 1892; Beitrr. zur Flora von Kovászna, in: Archiv des Ver. für siebenbürg. Landeskde., NF 26, 1894; Aus der Pflanzenwelt der Burzenländer Berge, 1898; Botan. Pflanzenbilder, in: Period. Bll. 9. 1904; Die Flora des Schulers, in: Jb. des Siebenbürg. Karpathenver. 25, 1905; Der Pflanzenreichtum des Butschetsch, ebenda, 34, 1914; etc.
L.: Kronstädter Ztg. vom 21. 12. 1924; Neuer Weg vom 15. 7. 1965, 24. 4. 1968 und 21. 4. 1973; Verhh. und Mitt. des siebenbürg. Ver. für Naturwiss., Tl. 2, 77, 1926/27, S. 1; C. Göllner, Betrachtungen zum fortschrittlichen Denken der Siebenbürger Sachsen im 19. Jh., in: Forschungen zur Volks- und Landeskde, 1, 1959. S. 56 ff.; Ocrotirea naturii 10, 1966, S. 59; Natura (Bukarest), Ser. Biol. 6. 1968, S. 76; Szinnyei; Trausch, s. Reg.
(H. Heltmann)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 9 (Lfg. 43, 1986), S. 202
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>