Roncali, Leone (1840-1889), Jurist und Fachschriftsteller

Roncali Leone, Jurist und Fachschriftsteller. * Bergamo (Lombardei), 8. 5. 1840; † Wien, 6. 11. 1889. Sohn eines Arztes; stud. Jus an den Univ. Pavia und Wien (1859–61); Notariatsprüfung 1866. War dann als Dolmetsch bei den Wr. Gerichtshöfen, dem Reichsgericht und dem Obst.-Hofmarschallamt tätig. Ab 1868 war er in der Red. der „Zeitschrift für Notariat und freiwillige Gerichtsbarkeit in Oesterreich“, ab 1870 deren alleiniger Red. Ab 1872 wirkte R. als Notar für Wien-Alsergrund. 1875 wurde er Kontrollred. der italien. Ausg. des Reichsgesetzbl. Aufsichtsmitgl. des Notarenver. für Österr. ob und unter der Enns. 1881 Initiator, Mitbegründer und Erster Präs. des in Prag gegründeten österr. Notarenver. R., einer der Hauptgründer des Pensionsinst. des österr. Notarenver. und dessen Obmann, fungierte 1885–89 als Präs. der Niederösterr. Notariatskammer. Er erwarb sich große Verdienste um die Standesinteressen.

W.: Notarenstand und Notariat in Österr., 1867; Zur Vorlage der Notariatsgesetze im Reichsrathe, in: Z. für Notariat und freiwillige Gerichtsbarkeit in Oesterr. 13, 1871; Beitrr. zur Legalisierungs-Frage in Österr., 1873; Das Notariat in Holland und seine Reform, in: Z. für Notariat und freiwillige Gerichtsbarkeit in Oesterr. 26, 1884, auch selbständig; Über eine Reform des Aufsichts- und Disciplinarwesens in Ansehung der Notare und Notariatskandidaten, 1885; Das Notariat in Bolivia, in: Z. für Notariat und freiwillige Gerichtsbarkeit in Oesterr. 29, 1887; Das Notariat in Peru, ebenda, 29, 1887; Das Notariat in Portugal, ebenda, 31, 1889, auch selbständig; etc. Red.: Z. für Notariat und freiwillige Gerichtsbarkeit in Oesterr. 10–31, 1868–89 (10–13, 1868–71, gem. mit J. Löw).
L.: N. Fr. Pr. vom 8. 11. 1889; Dr. L. R. †, in: Jurist. Bll. 18, 1889, S. 534; Dr. L. R †, in: Z. für Notariat und freiwillige Gerichtsbarkeit in Oesterr. 31, 1889, S. 272 ff.
(K. A. Majer)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 9 (Lfg. 43, 1986), S. 236
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>