Rossbach, Richard (1861-1941), Pädagoge

Rossbach Richard, Pädagoge. * Roßbach (Hranice, Böhmen), 22. 7. 1861; † Wien, 20. 8. 1941. Nach Ausbildung (1876–80) an der Lehrerbildungsanstalt in Eger (Cheb) zunächst Lehrer an der evang. Schule AB in Bodenbach (Podmokly), ab 1883 Fachlehrer der naturwiss. Gruppe an der evang. Knaben- und Mädchenbürgerschule AB sowie an der mit der evang. Schule verbundenen Fortbildungsschule für Mädchen. 1910–24 Dir. der evang. Volks- und Bürgerschule AB für Knaben in Wien IV. R. nahm im Rahmen des dt. evang. Lehrerbundes in Österr. zu pädagog. Zeitfragen und Grundsatzproblemen Stellung, z. B. zur Koedukation, die er in einer differenzierten Form befürwortete.

W.: Die Gesundheitslehre im naturgeschichtlichen Unterrichte der Bürgerschule, in: Programm der gemeinschaftlichen evang. Schulen in Wien . . . 1883/84, 1884; Reformen und Reformbestrebungen in Erziehung und Unterricht, in: Evang. Schulbote 18, 1912; Koedukation, ebenda, 20, 1914; Zur Reform der Lehrerbildung, ebenda, 25, 1919; etc. Hrsg.: Evang. Jugend-Kal., gem. mit F. Müller, 1 ff., (1910 ff.).
L.: Evang. Schulbote 16, 1910, S. 14; Gemeindebote der Wr. evang. Pfarrgemeinde AB, 1924, n. 9; K. Käppel – V. Pilečka, Die Evang. Schule in Wien . . ., 1894, S. 54.
(K. Schwarz)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 9 (Lfg. 43, 1986), S. 262
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>