Rudas, Gerő; früher Reichenthal (1856-1912), Mediziner

Rudas Gerő, Mediziner. * Tany (Tôň, Slowakei), 1856; † Klausenburg (Cluj-Napoca, Siebenbürgen), 1912. Hieß bis 1883 Reichenthal. Stud. Med. an den Univ. Budapest und Klausenburg (1886 Dr. med.); nach weiterer Ausbildung 1890 Dr. chir. 1896 Priv. Doz. an der Univ. Klausenburg für Histol. und Pathol. der Zähne. R. widmete sich ab 1890 ausschließlich diesen Fächern, die er mit wichtigen Beitrr. bereicherte. Er befaßte sich auch mit Stenographie und red. „Gyorsirászati Lapok“, die erste Fachz. für Stenographie in Siebenbürgen.

W.: zahlreiche histolog. Abhh. in Erdélyi Múzeumegylet orvostermészettudományi Értesitője, Egészég, Fogászati Szemle, Gyógyászat, Stomatologia, tw. auch in dt.sprachigen Fachz.
L.: Oesterr.-ung. Vjs. für Zahnheilkde. 28, 1912, S. 160, 260; Pallas; Szinnyei; K. Faulmann, Geschichte und Literatur der Stenographie, 1895, S. 155; R. Emlékkönyv, 1927; Gy. Huszár, A magyar fogászat története, 1965, S. 151, 192.
(N. Duka Zólyomi)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 9 (Lfg. 44, 1987), S. 311f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>