Rusjan, Edvard (1886-1911), Flugpionier und Techniker

Rusjan Edvard, Flugpionier und Techniker. * Triest, 6. 6. 1886; † Belgrad, 9. 1. 1911 (abgestürzt). Sohn eines Faßbinders; erlernte das Faßbinderhandwerk und arbeitete in der väterlichen Werkstatt in Görz. 1900–08 befaßte sich R. mit dem Bau von Flugzeugmodellen, ab 1909 mit dem Bau von Flugzeugen. Auf der Flugwoche in Brescia 1909 traf er mit dem französ. Flugzeugmotorenerzeuger Anzani ein Abkommen über Zusammenarbeit und erhielt einen Flugzeugmotor, den er für alle sieben Flugzeuge, genannt Eda IVII, die er 1909/10 mit seinem Bruder Josip R. ( * 1884) baute, verwendete. Mit dem Zweidecker Eda I gelang R. am 25. 11. 1909 der erste Flug (erster Flug in Südosteuropa). Eda VI, ein Eindecker nach Blériots Muster, wies originelle Konstruktionslösungen auf.; mit dieser Maschine flog R. im Juni 1910 in Görz gem. mit den Piloten Heim und Sablatnig. Eda VII war ein Eineinhalb-Decker, der die Mitnahme eines Passagiers ermöglichte. Da sich der Anzanimotor mit seinen 22–25 PS als zu schwach erwies, wurde R. 1910 Partner des Agramer Unternehmers Merćep, der sich für eine kommerzielle Flugzeugerzeugung interessierte. R. baute nun mit dem in Paris gekauften stärkeren Motor Gnome (50 PS) das Flugzeug Merćep-R., einen Eindecker, tw. nach dem Vorbild der Etrichtaube. Diese neue Maschine flog im November und Dezember 1910 zwanzigmal über Agram (Zagreb) und benötigte zum Abheben nur eine Startstrecke von 28 m, was zu jener Zeit das weltbeste diesbezügliche Resultat war. 1911 stürzte R. bei Schlechtwetter über Belgrad ab. Nach dem Tod seines Bruders setzte Josip R. die Zusammenarbeit mit Merćep fort und baute noch einige Flugzeuge für ihn. Als seine Bemühungen, in Frankreich eine Stellung bei Blériot zu bekommen, fehlschlugen, ging er nach Argentinien.

L.: Politika vom 10. 6. 1979; Österr: Aeroplan Eda I der Brüder R., in: Flug- und Motortechnik 1, 1909, H. 32, S. 5. Flieger R., in: Flugsport 1, 1909, n. 26, S. 752; S. Sitar, Eskadrilja bratov R., in: Naša obramba, 1983, S. 56 ff.; Enc. Jug.; SBL; Buch des Fluges 3, hrsg. von H. Hoernes, 1912, S. 273, 377; H. Löw, Österr. Pioniere der Luftfahrt, (1953), S. 136, 205; Z. Bisail, E. R., 1958; A. Struna, Naši znameniti tehniki, 1966; S. Sitar, Letalstvo in Slovenci, 1985, S. 133 ff., 221 ff., 379 ff.
(S. Sitar)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 9 (Lfg. 44, 1987), S. 332
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>