Rutar, Simon (1851-1903), Historiker, Archäologe und Geograph

Rutar Simon, Historiker, Archäologe und Geograph. * Krn b. Tolmein (Krn pri Tolminu, österr. Küstenland), 11. 10. 1851; † Laibach (Ljubljana), 3. 5. 1903. Stud. 1873–76 an der Univ. Graz, 1877 Lehramtsprüfung aus Geschichte, Geographie und Dt. für Schulen mit slowen. und dt., 1879 auch mit serbokroat. Unterrichtssprache. Ab 1877 unterrichtete er an verschiedenen Schulen, 1881–89 in Spalato (Split), ab 1889/90 in Laibach an der Realschule (Oberrealschule), 1891–1900 am II. Untergymn., ab 1901 am Gymn. 1883 Schulinsp. für Spalato, 1884 Prof., 1886 Ass. am archäolog. Mus. in Spalato. 1893 bereiste er mit einem Stipendium Italien und Griechenland und besuchte auch Istanbul, Troja, Sofia und Belgrad. 1889 Konservator der Zentralkomm. zur Erforschung und Erhaltung der Kunst- und hist. Denkmale, 1902 korr. Mitgl. der Serb. Akad. der Wiss. In seinen in slowen., serbokroat., dt. und italien. Sprache abgefaßten Werken behandelte R. hist., geograph. und archäolog. Themen, beschäftigte sich aber auch mit Ethnol. und Belletristik. Sein Hauptinteresse galt dem Küstenland. Seine Arbeiten, die auf archival. und archäolog. Stud. basieren, sind die ersten wiss. Monographien in slowen. Sprache zur Lokal- und Landesgeschichte und haben bis heute ihren Wert erhalten.

W.: Domoznanstvo poknežene grofije Goriške in Gradiščanske (Heimatkde. der gefürsteten Grafschaft Görz und Gradisca), 1882; Zgodovina Tolminskega . . . (Geschichte des Tolmeiner Gebietes . . .), 1882, Neudruck 1972; Poknežena grofija Goriška in Gradiščanska (Die gefürstete Grafschaft Görz und Gradisca), 2 Bde. ( = Slovenska zemlja 1), 1892–93; Vodja po Spljetu i Soliņu, gem. mit L. Jelić und F. Bulič, 1894, italien.: Guida di Spalato e Salona, 1894; Zemljepis za spodnje in srednje razrede avstrijskih srednjih šol (Geographie für die unteren und mittleren Kl. der österr. Mittelschulen), 1896, 2. Aufl., bearb. von V. Bežek, 1899; Samosvoje mesto Trst in mejna grofija Istra (Die reichsunmittelbare Stadt Triest und die Markgrafschaft Istrien), 2 Bde. ( = Slovenska zemlja 2), 1896–97; Beneška Slovenija (Slavia Veneta) ( = Slovenska zemlja 3), 1899; Röm. Straßen und Befestigungen in Krain, gem. mit A. v. Premerstein, 1899; Gorica in okolica (Görz und Umgebung) 1:200 000, (1899); Dnevnik (Tagebuch) 1869–74, red. von B. Marušič, 1972; zahlreiche Abhh., u. a. in Mitt. des Musealver. für Krain; etc. Übers.
L.: Prof. S. R. †, in: Mitt. des Musealver. für Krain 16, 1903, S. 65; Proslava 125-letnice rojstva S. R., in: Goriški letnik, 1976, S. 5 ff.; B.Pleničar. Bibliografija S. R., ebenda, 1977/78. S. 139 ff.; Biograph. Jb.8, 1905. S. 95 (Totenliste); Enc. Jug.; Nar. Enc.; PSBL; SBL; K. Glaser,Zgodovina slovenskega slovstva 4, (1898), S. 164 ff.; Zgodovina slovenskega slovstva 3, red. von L. Legiša. 1961, s. Reg.
(M. Rybář)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 9 (Lfg. 44, 1987), S. 337
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>