Růžička, Jan (1851-1902), Jurist

Růžička Jan, Jurist. * Časlau (Čáslav, Böhmen), 6. 7. 1851; † Prag, 24. 2. 1902. Sohn eines Finanzbeamten; stud. an der Univ. Agram Jus (Dr. jur.Prag 1873). Nach Gerichts- und Advokaturspraxis führte er ab 1880 eine eigene Advokaturskanzlei in Prag. R.s Name ist aufs engste mit der von den Alttschechen geführten Genossenschaft des tschech. Nationaltheaters verbunden, für die er als Schriftführer, Obmannstellvertreter und Obmann (1892–1900) tätig war. Er wirkte auch im Prager Advokatenver. und in der Gemeindevertretung der Stadt Prag sowie als Dolmetscher für Serbokroat. und als Propagator der südslaw. Literatur.

L.: Jurist. Bll. 31, 1902, S. 102; Masaryk; Otto; Otto, Erg.Bd. V/2; M.Navrátil, Almanach českých právníků, 1904; ders., Almanach československých právníků, 1930.
(J. Kořalka)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 9 (Lfg. 44, 1987), S. 343
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>