Rychtrmoc, Robert (1875-1945), General

Rychtrmoc Robert, General. * Cegléd, Kom. Pest (Ungarn), 9. 4. 1875; † Prag, 1945 (verschollen). Wurde 1895 aus der Inf.Kadettenschule Prag zum IR 32 ausgemustert, 1896 Lt. Nach Absolv, der Kriegsschule kam er 1903 zum Gen.Stab, 1908 Hptm. Er bewährte sich außerordentlich 1912/13 in der R (ußland) - und K (undschafts)-Gruppe des Evidenzbüros des Gen.Stabs. Ab 1913 war R. als Mjr. Gen.-Stabschef der 18. Inf.Truppendiv., mit der er 1914/15 am serb. Kriegsschauplatz und an der Isonzofront im Einsatz stand. Er wirkte ab 1915 als stellvertretender Chef der Operationsabt, der 5. Armee am Isonzo. 1916 wurde er als Leiter des Evidenzbüros des Gen.Stabes, dem die Abwehr der nachrichtlichen Tätigkeit der Kriegsgegner im Hinterland oblag, nach Wien berufen und hatte in dieser Funktion bemerkenswerte Erfolge. Ab 1917 war R. Gen.Stabschef des XXI. Korps und ab April 1918 des XXIII. Korps am italien. Kriegsschauplatz (1918 Obst.). Nach dem Zusammenbruch der Österr.-ung. Monarchie 1918 wurde R. in die tschechoslowak. Armee übernommen und nach kurzer Zeit als einer der ganz wenige, aus dem k. u. k. Gen.Stab hervorgegangen Off. in die Kommanden von Armeekörpern berufen, die bei Kriegen gegen Ungarn oder Deutschland für wichtige Aufgaben vorgesehen waren. So kommandierte er in der Folge die 19. Brig. in Lewenz (Levice), die l. Gebirgsbrig. in Sillein (Žilina) und die 13. Inf.Brig. in Olmütz (Olomouc), schließlich ab 1923 als Div.Gen. die 3. Inf.Div. in Leitmeritz (Litoměřice). 1934 i. R. Gegen Ende des Zweiten Weltkrieges wurde R. veranlaßt, mit der Regierung des Protektorates Böhmen-Mähren in der Frage tschech. Kriegsfreiwilliger zusammenzuarbeiten. Obwohl diese Tätigkeit über die Erstellung von Gutachten nicht hinauskam, wurde R.1945 vor ein Div.Gericht gestellt, zum Tode verurteilt und höchstwahrscheinlich hingerichtet.

L.: P. Pašek, Zum Leben verurteilt. Die Zeugenschaft des Gen. V. Prikryl,1976; KA Wien; Mitt. W. Hummelberger, Wien.
(P. Broucek)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 9 (Lfg. 44, 1987), S. 350
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>