Salcher, Rudolf (1828-1885), Industrieller

Salcher Rudolf, Industrieller. *Wien, 5. 5. 1828; †Wien, 1. 12. 1885. Sohn des Industriellen Mathias S. (s. d.), Onkel des Vorigen und des Industriellen Josef S. (s. d.); arbeitete im väterlichen Betrieb und wurde 1859 mit seinen Brüdern Josef und Ferdinand S., später auch mit Mathias S. († 1896) Gesellschafter der Fa. M.S. & Söhne OHG. S. leitete den Verkauf von Wien aus. 1869 wurde mit der Erzeugung von Baumwollstrickgarn in Harland bei St. Pölten begonnen, 1876 wurde eine Zwirnerei in Theresienhof erbaut, Spulereien in Stattersdorf und Oberstattersdorf (1879) wurden eingerichtet, deren Erzeugnisse als Harlander Spulenzwirn bald berühmt wurden. In Wien I. befand sich das Firmenzentrum mit Verkaufs-, Lager-, Sortier- und Verpackungsräumen, mit Büros und Wohnungen. S., der an der seit den 60er Jahren des 19. Jh. einsetzenden starken Erweiterung der Fa. M. S. & Söhne OHG wesentlichen Anteil hatte, besaß auch die Einzelfa. R. S. und beträchtliche Anteile an anderen Firmen, wie der österr. javan. Handelsges. Broch & Co., hatte Großgrundbesitz im Bez. Tulln und war Dir. derÖsterr.-Ung. Bank.

L.: Illustrirtes Wr. Extrabl. (Abendausg.) vom 1., Neues Wr. Tagbl und Wr. Ztg. vom 4. 12. 1885; T. Tiefenbacher, M. Salcher und seine Gründungen, in: Carinthia I, 147, 1957, S. 663ff.; Großind. Österr. 2, S. 385ff.; J. Hruska, Národní podnik Koh-I-Noor Bílovec a jeho historský vývoj, in: 650 let města Bílovce, 1971, S. 88ff. – Ferdinand S.: N. Fr. Pr. (Abendausg.) vom 19., Neues Wr. Tagbl. und Illustrirtes Wr. Extrabl. vom 20. 8. 1889; T. Tiefenbacher, M. Salcher und seine Gründungen, in: Carinthia I, 147, 1957, S. 663ff.; Großind. Österr. 2, S. 385f.; J. Hruska, Národní podnik Koh-I-Noor Bílovec a jeho historský vývoj, in: 650 let města Bílovce, 1971, S. 88ff.
(J. Mentschl)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 9 (Lfg. 45, 1988), S. 385
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>