Sauer-Csáky von Nordendorf, Eugen (1808-1899), Militärjurist und Militärschriftsteller

Sauer-Csáky von Nordendorf Eugen, Militärjurist und Fachschriftsteller. * Agram (Zagreb), 30. 4. 1808; † Wien, 5. 3. 1899. Sohn eines Referenten für die Militärgrenze im Hofkriegsrat; stud. 1825–29 an der Univ. Wien Jus; trat 1830 in die Auditoriatspraxis ein und war ab 1832 bei verschiedenen Truppenteilen als Auditor eingesetzt, 1848/49 bei den militärgerichtlichen Untersuchungen durch FZM Frh. v. Weiden diesem zugeteilt, ab 1850 mit dem Charakter einer Mjr.-(Stabs-) Auditors Justizreferent bei FZM Frh. v. Kempen (s. d.). 1855 kam er zum Landesmilitärgericht in Wien, 1858 wurde er Justizreferent beim Landesgen.Kmdo. in Wien, 1859 Referent (Obst.Auditor) beim Militärappellationsgericht, 1865 Referent (Gen.Auditor) beim Obersten Militärjustizsenat, auch Referent für die Militärgrenze. Von ihm stammt ein Entwurf einer neuen Militärstrafprozeßordnung, der später für die Neubearb. dieser Materie herangezogen wurde. 1872 i. R.

W.: Die Entwicklung des Militär-Strafwesens, in: Organ des Wr. miltär–wiss. Ver. 5, 1872; Zur Duellfrage, in: Streffleur 74, 1897, Bd. 1; Feigheit?, in: Armeebl. vom 28. 4. 1897; etc.
L.: Wr. Ztg. vom 6. 3. 1899 (Abendausg.); Gen.Auditor d.R. E. S.-Cs. v. N., in: Armeebl. vom 5. 5. 1897; Gen. Auditor v. S.-Cs. †, ebenda, vom 8. 3. 1899; Vedette vom 19. 3. 1899; KA Wien.
(O. F. Winter)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 9 (Lfg. 45, 1988), S. 443
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>